Marokko

Afrika

Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Königreich Marokko.

Hauptstadt

Rabat.

Geographie

Marokko liegt an der westlichen Spitze Nordafrikas und wird im Osten von Algerien und im Süden von der Westsahara begrenzt. Durch die Mitte des Landes zieht sich das Atlasgebirge, das zu den fruchtbaren Ebenen und Sandstränden der Atlantikküste hin abfällt. Der Mittlere Atlas steigt vom Süden bis auf über 3000 m an und ist mit Pinien, Eichen und Zedern bewachsen, hier gibt es viel Weideland und kleine Seen. Das Rif-Gebirge erstreckt sich entlang der Nordküste. Ebenfalls an der Nordküste liegen die Häfen Ceuta (Sebta) und Melilla, die von Spanien verwaltet werden.

Regierung

Konstitutionelle Monarchie seit 1972. Verfassung von 1972, letzte Änderung 1996. Zweikammerparlament: Nationalversammlung mit 395 und Oberhaus mit 270 Mitgliedern. Unabhängig seit 1956 (ehemaliges französisches und spanisches Protektorat).
West-Sahara: Der politische Status der West-Sahara ist nach wie vor ungeklärt. Die Demokratische Arabische Republik Sahara ist von 29 Mitgliedsländern der Organisation der Afrikanischen Einheit sowie von 77 Staaten weltweit anerkannt.

Staatsoberhaupt

König Mohammed VI., seit 1999.

Regierungschef

Saadeddine El Othmani, seit März 2017.

Elektrizität

220 V, 50 Hz.

Zeitzone

Western European Time: MEZ -1 (MEZ +2 vom 1 Juli bis 29 Oktober 2017)

Anreise

Anreise mit dem Flugzeug

Royal Air Maroc (AT) (Internet: www.royalairmaroc.com) ist die nationale Fluggesellschaft. Gute Flugverbindungen mit Royal Air Maroc von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/M., München, Genf und Zürich.

Lufthansa (LH) fliegt u.a. von München nach Marrakesch.

Austrian Airlines (OS)
verkehrt im Winter zwischen Wien und Casablanca und Agadir im Dreieck. Marokko wird auch von Eurowings (EU), Air Berlin (AB), Swiss International (LX), Air France (AF), Alitalia (AZ), British Airways (BA) und KLM (KL) angeflogen.

Swiss International (LX) fliegt auch ab Genf nach Marrakesch. 

Air Arabia Maroc (3O) fliegt von Frankfurt nach Marrakesch. 

Anmerkung zur Anreise mit dem Flugzeug

Abflugsteuer für Touristen: 9,00 € bzw. 36,00 € für First-Class-Passagiere. Die Ausreisesteuer ist im Flugpreis enthalten. 

Flugzeiten

Frankfurt – Casablanca: 3 Std. 40 Min.; Zürich - Casablanca: 4 Std. 40 Min.

Ausreisegebühr

Eine Ausreisesteuer ist im Flugpreis enthalten. 

Anreise mit dem Pkw

Die beste Straßenverbindung ist über Algeciras in Südspanien oder Frankreich mit einer der Auto-/Passagierfähren (s. o. Schiff). Bereist man das Land mit dem Auto, muss auch die Ausreise wieder per Auto erfolgen, es sei denn, es liegt eine Ausnahmegenehmigung der marokkanischen Zollbehörde vor.

Fernbus:
Eurolines-Busse (Internet: www.eurolines.com) fahren von und nach Marokko. Es bestehen Busverbindungen zwischen Deutschland und Marokko, Fahrplan- und Tarifinformationen sind erhältlich von der Eurolines-Vertretung in Deutschland (Deutsche Touring GmbH), Am Römerhof 17, D-60486 Frankfurt/M. (Tel: (069) 79 03 50. Internet: www.deutsche-touring.com).

Anmerkung zur Anreise mit dem Pkw

Von Grenzübertritten nach Mauretanien über die West-Sahara wird wegen der Verminung des Grenzgebietes abgeraten. Die Straßenverbindung zur nordalgerischen Grenze ist derzeit gesperrt.

Anreise mit der Bahn

Die Bahnverbindungen zwischen Marokko und Algerien sind derzeit eingestellt (Die Strecke führt von Oujda in Marokko über Oran nach Algier.). Tanger erhielt in Moghogha, 5 km außerhalb des Stadtzentrums, einen neuen Bahnhof. Ab hier soll der geplante Tunnel nach Spanien bis 2010 gebaut werden.

Anreise mit dem Schiff

Die Haupthäfen sind Tanger, Casablanca und Ceuta. Folgende Reedereien laufen diese Häfen an: Compañía Transmediterránea (Internet: www.trasmediterranea.es) sowie FerriMaroc (Internet: www.ferrimaroc.com) (von Frankreich, Spanien und Italien).

Anmerkung zur Anreise mit dem Schiff

Auto-Passagierfähren

Fährgesellschaften sind FerriMaroc (Internet: www.ferrimaroc.com), Trasmediterranea (Internet: www.trasmediterranea.es) und Compagnie Marocaine de Navigation. Preiswerte Linienfähren verbinden Südspanien mit Tanger und den spanischen Enklaven an der nordmarokkanischen Küste auf folgenden Strecken:

Algeciras - Ceuta (Sebta) (Autofähre);
Algeciras - Tanger (Tragflächenboot und Autofähre);
Tarifa - Tanger (Tragflächenboot);
Gibraltar - Tanger (Tragflächenboot und Autofähre);
Almería - Melilla oder Nadar (Autofähre);
Málaga - Melilla (Autofähre);
Almería - Nadar (Autofähre);
Gênes (Italien) - Tanger;
Alicante - Orán und
Almería - Al Hoceima.

Autofähren der Compagnie Marocaine de Navigation verkehren außerdem zwischen Sète an der französischen Küste (zwischen Béziers und Montpellier am Golfe du Lyon) und Tanger.

Vor Ort unterwegs

Unterwegs mit dem Flugzeug

Royal Air Maroc (AT) (Internet: www.royalairmaroc.com) bietet Linienflüge von Casablanca nach Agadir, Dakhla, Fez, Marrakesch, Ouarzazate, Oujda und Tanger an.

Unterwegs mit dem Auto/dem Bus

Die Hauptstraßen, vor allem im Norden und Nordwesten des Landes, sind bei jedem Wetter befahrbar. Im Landesinneren, südlich des Atlasgebirges, wird das Reisen schwieriger, vor allem beim Überqueren des Atlas während der Wintermonate ist Vorsicht geboten. Zurzeit befindet sich eine Küstenstraße zwischen Tanger und Saidia in Bau, die nach ihrer Fertigstellung 560 km lang sein wird.

Fernbus:
Gute Busverbindungen zwischen den größeren Städten, hauptsächlich fahren Privatbusse. Die zwei größten Firmen sind CTM (landesweit) und Supratours (Internet: www.supratourstravel.com). Die Busse zwischen den meisten Großstädten und Dörfern verkehren häufig und regelmäßig. Sie können sehr überfüllt sein. Es empfiehlt sich, frühzeitig am Bus zu sein, um einen Sitzplatz zu bekommen. Die Fahrpreise sind niedrig, besonders im Regionalverkehr. Es ist üblich, dem Schaffner für das Einladen des Gepäcks ein Trinkgeld zu geben. Man kann von mehreren Busunternehmen klimatisierte Busse mieten.

Taxis
findet man in den größeren Städten. Nur Petits Taxis haben Taxameter (s. u. Stadtverkehr). Im Überlandverkehr werden größere Taxis benutzt, die man mit anderen Passagieren teilen kann; der Fahrpreis sollte im Voraus vereinbart werden.

Mietwagen:
Die großen Mietwagenfirmen haben Niederlassungen in den meisten größeren Städten, u.a. in Agadir, Casablanca, Essaouira, Fez, Marrakesch, Ouarzazate, Oujda, Rabat und Tanger. Das Mindestalter ist 21.

Unterlagen:
Nationaler Führerschein. Bei Anmietung eines Fahrzeugs ist der internationale Führerschein erforderlich. Haftpflichtversicherung und Internationale Grüne Versicherungskarte (muss für Marokko gültig geschrieben sein) erforderlich. Versicherungen können auch vor Ort abgeschlossen werden.

Anmerkung zur Reise auf der Straße

Sicherheitshinweis: Das Rif-Gebirge sollte wegen gehäufter Übergriffe durch Rauschgifthändler von Reisenden nicht allein befahren werden. Insbesondere die Strecken zwischen Chefchaouen über Ketama nach Al-Hoceima sowie die Straße von Ketama nach Fez sollten gemieden werden.

Unterwegs in der Stadt

Bus: In Casablanca und den anderen Großstädten gibt es weit verzweigte Busnetze. Man kann die Fahrkarten im Voraus kaufen. S-Bahn: In Casablanca fährt die S-Bahn von Ain Sebaa bis zum Flughafen Mohammed V. Taxi: In den Städten gibt es zahlreiche Petits Taxis mit Taxametern.

Vor Ort unterwegs mit der Bahn

Das vom Office National des Chemins de Fer (ONCF) (Internet: www.oncf.ma) geführte marokkanische Bahnnetz verbindet u. a. Oujda im Nordosten mit Casablanca an der Westküste und Tanger an der Nordküste mit Marrakesch im Landesinneren. Die wichtigste Verbindung führt von Fez nach Rabat und Casablanca (auch Nachtzüge). Regelmäßige Zugverbindungen gibt es außerdem von Casablanca nach Marrakesch (Weststrecke) sowie von Kenitra nach Rabat.
Hauptrouten:

(a) Marrakesch-Casablanca-Rabat-Meknes- Fez-Oujda (alle 2 Std.);
(b) Marrakesch-Casablanca-Rabat (alle 30 Min.);
(c) Marrakesch-Casablanca-Meknes-Fez und
(d) Casablanca-Rabat-Tanger (Oststrecke).

Es gibt klimatisierte Schnellzüge, schnelle Vorort-Pendlerzüge (Trains Navettes Rapides (T.N.R.) und die so genannten Trains Ordinaires, die alle Stationen des marokkanischen Streckennetzes miteinander verbinden. Reservierungen sind nur für Expresszüge möglich.

Sonderpreise/Ermäßigungen: Kinder unter 4 Jahren reisen umsonst, Kinder im Alter von 4-12 Jahren zum halben Preis. Mit dem Wochenendticket erhält man 25 % Ermäßigung (Strecke muss mindestens 180 km lang sein). Gruppen von mindestens 6 Personen erhalten 20 % Ermäßigung.

Anmerkung zur Bahnreise

Derzeit befindet sich eine Hochgeschwindigkeitsstrecke von Tanger nach Casablanca über Kénitra und Rabat im Bau, die ab Ende 2015 die Fahrzeit von 5:45 Std. auf 2:10 Std. reduzieren wird.

Reisewarnung

Überblick Marokko

Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 02.02.2017
Unverändert gültig seit: 27.01.2017

Gesundheitsvorsorge

Anmerkungen Impfungen

[1] Das Malariarisiko ist sehr gering. Malaria tritt nur in der weniger gefährlichen Form Plasmodium vivax in einigen ländlichen Gebieten der Provinz Chefchaouen zwischen Mai und Oktober auf. Medikamente zur Prophylaxe gegen Malaria sind allenfalls bei speziellen Reiserouten sinnvoll.

Essen und Trinken

Wegen der Gefahr möglicher Darminfektionen ist auf eine sorgfältige Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene zu achten. Wasser sollte generell vor dem Trinken, Zähneputzen und vor der Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist.

Milch ist nicht pasteurisiert und sollte abgekocht werden. Trocken- und Dosenmilch nur mit keimfreiem Wasser anrühren. Milchprodukte aus ungekochter Milch am besten vermeiden. Fleisch- oder Fischgerichte nur gut durchgekocht und heiß serviert essen. Gemüse sollte gekocht und Obst geschält werden.

Andere Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken und Influenza) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden.

Bilharziose-Erreger können in manchen Teichen und Flüssen vorkommen, das Schwimmen und Waten in Binnengewässern sollte daher vermieden werden. Gut gepflegte Schwimmbecken mit gechlortem Wasser sind unbedenklich.

Landesweit besteht das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Fleckfieber tritt ebenfalls landesweit auf. Das Fieber wird durch Kleiderläuse ausgelöst. Um sich zu schützen sollte man regelmäßige Körper- und Kleiderhygiene betreiben. Nur in seltenen Fällen sollte eine Impfung erwogen werden.

Landesweit besteht ein hohes Infektionsrisiko für Hepatitis A und ein mittleres Infektionsrisiko für Hepatitis B. Eine Impfung gegen Hepatitis A wird empfohlen. Anlässlich einer Reise ist es ratsam, eine Hepatitis B-Impfung in Erwägung zu ziehen.

HIV/Aids ist eine Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Ungeschützte Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen.

Die durch Schmetterlingsmücken übertragene Leishmaniose sowie die ebenfalls durch Mücken übertragene Krankheit Kala Azar kommen landesweit vor. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u.a. streunende Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

Tuberkulose kommt vor. Bei besonderer Exposition empfiehlt sich eine Impfung.

Geld

Währung

1 Marokkanischer Dirham (Dh) = 100 Centimes. Währungskürzel: Dh, MAD (ISO-Code). Banknoten sind im Wert von 200, 100, 50, 25 und 20 Dh im Umlauf; Münzen in den Nennbeträgen 10, 5, 2, 1 und 1/2 Dh sowie 20 und 10 Centimes.

Kreditkarten

Die größeren internationalen Kreditkarten werden in größeren Hotels, Geschäften und in Restaurants akzeptiert. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
Bargeld kann in größeren Städten auch mit Kreditkarte von Geldautomaten abgehoben werden. Jedoch haben sich Falschbuchungen an Geldautomaten in Marokko mit deutschen Kreditkarten in letzter Zeit gehäuft.

Geldautomaten

ec-/Maestro-Karte/Sparcard
Bargeld kann in größeren Städten mit ec-/Maestro-Karte und PIN-Nummer von Geldautomaten abgehoben werden. Jedoch haben sich Falschbuchungen an Geldautomaten in Marokko mit deutschen ec-/Maestro-Karten in letzter Zeit gehäuft. ec-/Maestro-Karten werden auch in einigen Geschäften akzeptiert.

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren.

Öffnungszeiten der Bank

Winter: Mo-Fr 08.00-11.15 und 14.15-16.30 Uhr.
Sommer: Mo-Fr 08.00-14.30 Uhr.
Ramadan: 09.30-14.00 Uhr.

Auf internationalen Flughäfen und in größeren Hotels auch Sa und So 09.00-13.00 Uhr.

Devisenbestimmungen

Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist nicht erlaubt, wird jedoch bis zu 1.000 Dh pro Ein- bzw. Ausreise toleriert. Die Ein- und Ausfuhr von Fremdwährungen ist unbeschränkt, ab einem Gegenwert von 100.000 Dh jedoch deklarationspflichtig. 

Der Rücktausch der Landeswährung in Fremdwährungen ist wie folgt gestattet:
Aufenthalt bis 48 Std.: 100% des bei der Ankunft eingetauschten Betrages.
Aufenthalt über 48 Std.: 50% des bei der Ankunft eingetauschten Betrages.

Geldwechsel

Marokkanische Dirham können nur in Marokko erworben werden. Der Geldwechsel sollte ausschließlich in offiziellen Wechselstuben erfolgen, die an ihrem goldenen Logo zu erkennen sind, und an Hotelrezeptionen. Der Umtausch ist gebührenfrei und man erhält eine Quittung, die bis zur Ausreise aus Marokko aufbewahrt werden muss, um ggf. den Rücktausch nicht benötigter Dirham zu gewährleisten.

Sprache

Überblick

Amtssprachen sind Arabisch und die Berbersprache Tamazight. Es werden weitere Berbersprachen gesprochen. Geschäfts- und Bildungssprache ist Französisch, das vor allem in Geschäfts-, Regierungs- und Verwaltungskreisen gesprochen wird. Im Norden spricht man auch Spanisch, in den Städten und Touristenzentren oft auch etwas Englisch.

Öffentliche Feiertage

Anmerkung

Die angegebenen Daten für islamische Feiertage sind nach dem Mondkalender berechnet und verschieben sich daher von Jahr zu Jahr.

Während des Fastenmonats Ramadan, der dem Festtag Eid al-Fitr vorangeht, ist es Muslimen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang untersagt zu essen, zu trinken oder zu rauchen, wodurch es zu Unterbrechungen oder Abweichungen im normalen Geschäftsablauf (u. a. reduzierte Öffnungszeiten von Geschäften und Behörden) und deshalb zu Einschränkungen für Reisende kommen kann.

Viele Restaurants außerhalb der Hotels sind tagsüber geschlossen, und der Genuss von Alkohol und Zigaretten ist nur eingeschränkt möglich bzw. z. T. sogar strikt verboten, auch für nichtmuslimische Urlauber. In Hotelanlagen muss damit gerechnet werden, dass Mahlzeiten und Getränke während des Ramadan nur im Hotelrestaurant bzw. auf dem Zimmer eingenommen werden dürfen.

Reisende sollten mit erhöhter Sensibilität in religiösen Angelegenheiten sowie in Fragen der Respektierung islamischer Traditionen rechnen.

Einige Unterbrechungen können auch während des Eid al-Fitr auftreten. Dieses Fest, ebenso wie das Eid al-Adha, hat keine bestimmte Zeitdauer und kann je nach Region 2-10 Tage dauern.

Anmerkung

Die angegebenen Daten für islamische Feiertage sind nach dem Mondkalender berechnet und verschieben sich daher von Jahr zu Jahr.

Während des Fastenmonats Ramadan, der dem Festtag Eid al-Fitr vorangeht, ist es Muslimen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang untersagt zu essen, zu trinken oder zu rauchen, wodurch es zu Unterbrechungen oder Abweichungen im normalen Geschäftsablauf (u. a. reduzierte Öffnungszeiten von Geschäften und Behörden) und deshalb zu Einschränkungen für Reisende kommen kann.

Viele Restaurants außerhalb der Hotels sind tagsüber geschlossen, und der Genuss von Alkohol und Zigaretten ist nur eingeschränkt möglich bzw. z. T. sogar strikt verboten, auch für nichtmuslimische Urlauber. In Hotelanlagen muss damit gerechnet werden, dass Mahlzeiten und Getränke während des Ramadan nur im Hotelrestaurant bzw. auf dem Zimmer eingenommen werden dürfen.

Reisende sollten mit erhöhter Sensibilität in religiösen Angelegenheiten sowie in Fragen der Respektierung islamischer Traditionen rechnen.

Einige Unterbrechungen können auch während des Eid al-Fitr auftreten. Dieses Fest, ebenso wie das Eid al-Adha, hat keine bestimmte Zeitdauer und kann je nach Region 2-10 Tage dauern.

Zollfrei Einkaufen

Überblick

Folgende Artikel dürfen zollfrei nach Marokko eingeführt werden (Personen ab 21 J.):

200 g Tabak;
1 l Spirituosen und 1 l Wein;
Parfüm (150 ml);

Eau de Toilette (250 ml);
Kaffee, Tee und Nahrungsmittel nur in Form von Reiseproviant;
Geschenke in einem Wert von bis zu 2.000 Dh.

Importbestimmungen

Für die Einfuhr von Jagdgewehren und Munition wird eine Sondergenehmigung benötigt. Die Einfuhr von rezeptpflichtigen Medikamenten ist nur mit ärztlicher Bescheinigung und Kopie des Rezeptes möglich.

Verbotene Importe

Betäubungsmittel, Drogen, pornografische Erzeugnisse.

Wirtschaft

Geschäftsetikette

Korrekte Kleidung wird erwartet, ein Anzug ist bei heißem Wetter jedoch nicht erforderlich. Termine sollten im Voraus vereinbart werden. Hartnäckiges Handeln, oft mit verschiedenen Gesprächspartnern, ist üblich.


Öffnungszeiten

Geschäftszeiten: Mo-Fr 08.30-12.30 und 15.00-18.30 Uhr. Behörden haben in der Regel Mo-Do 08.30-12.00 Uhr und 14.30-18.30 Uhr, Fr 15.00-18.30 Uhr geöffnet. Während des Ramadan gelten gesonderte Öffnungszeiten.

Wirtschaft

Arabisch-Deutsche Vereinigung für Handel und Industrie e.V.
Garnisonskirchplatz 1, D-10178 Berlin
Tel: (030) 278 90 70.
Internet: www.ghorfa.de

Österreichisch-Arabische Handelskammer
Lobkowitzplatz 1, A-1015 Wien
Tel: (01) 513 39 65.
Internet: www.aacc.at

Chambre Allemande de Commerce et d'Industrie au Maroc
140, Bd. Zerktouni, 6ème étage, MA-20000 Casablanca
Tel: (0522) 42 94 00.
Internet: www.dihkcasa.org

La Fédération des Chambres de Commerce et d'Industrie du Maroc (Industrie- und Handelskammer)
6 Rue d'Erfoud, BP 218, MA-60001 Hassan-Rabat
Tel: (0537) 76 78 81, 76 70 51.

Geschäftskontakte

Arabisch-Deutsche Vereinigung für Handel und Industrie e.V.
Garnisonskirchplatz 1, D-10178 Berlin
Tel: (030) 278 90 70.
Internet: www.ghorfa.de

Österreichisch-Arabische Handelskammer
Lobkowitzplatz 1, A-1015 Wien
Tel: (01) 513 39 65.
Internet: www.aacc.at

Chambre Allemande de Commerce et d'Industrie au Maroc
140, Bd. Zerktouni, 6ème étage, MA-20000 Casablanca
Tel: (0522) 42 94 00.
Internet: www.dihkcasa.org

La Fédération des Chambres de Commerce et d'Industrie du Maroc (Industrie- und Handelskammer)
6 Rue d'Erfoud, BP 218, MA-60001 Hassan-Rabat
Tel: (0537) 76 78 81, 76 70 51.

Kommunikation

Telefon

Internationale Direktdurchwahl. Landesvorwahl 00212. Ortsvorwahlen: Casablanca 22, Marrakech 44 und Rabat 37.

Öffentliche Telefonzellen gibt es auch in den kleinsten Städten. Téléboutiques mit Münz- und Kartentelefonen stehen überall im Land zur Verfügung. In den Téléboutiques, in Postämtern und in Tabakläden sind Telefonkarten erhältlich. Kunden können sich in den Téléboutiques beraten lassen und erhalten auf Wunsch Wechselgeld. Am günstigsten sind die Tarife nachts und an Feiertagen.

Internationale Auskunft: 120, Stadtpolizei:19, Notarzt und Feuerwehr: 15.

Telefon

Internationale Direktdurchwahl. Landesvorwahl 00212. Ortsvorwahlen: Casablanca 22, Marrakech 44 und Rabat 37. Öffentliche Telefonzellen gibt es auch in den kleinsten Städten. Téléboutiques mit Münz- und Kartentelefonen stehen überall im Land zur Verfügung. In den Téléboutiques, in Postämtern und in Tabakläden sind Telefonkarten erhältlich. Kunden können sich in den Téléboutiques beraten lassen und erhalten auf Wunsch Wechselgeld. Am günstigsten sind die Tarife nachts und an Feiertagen. Internationale Auskunft: 120, Stadtpolizei:19, Notarzt und Feuerwehr: 15.

Mobiltelefon

GSM 900/1800 und 3G 2100. Netzbetreiber sind u.a. Maroc Telecom (Internet: www.iam.ma) und Meditel (Internet: www.meditel.ma). Internationale Roaming-Verträge bestehen. Maroc Telecom bietet eine sehr gute Netzabdeckung, Touristenzentren werden jedoch von beiden Anbietern gut abgedeckt. Oft lohnt sich der Erwerb einer Prepaid-Karte.

Internet

Zugang zum Internet in Geschäftszentren, Hotels und Internetcafés in jeder Stadt. Hauptinternetanbieter sind u.a. Maroc Telecom (Internet: www.iam.ma) und Jaweb (Internet: www.jaweb.ma). Mit der Prepaid-Karte von Maroc Telecom kann man einen Monat lang unbegrenzt mit dem Laptop, iPhone und Smartphone mobil im Internet surfen. Maroc Telecom bietet zudem die beste Netzabdeckung. 

Post

Luftpost nach Europa ist bis zu einer Woche unterwegs, die Zustellung ist nicht immer zuverlässig. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Fr 08.30-12.00 und 14.30-18.30 Uhr, Sa 08.30-14.00 Uhr.

Radio

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.

Einkaufen

Überblick

An bestimmten Wochentagen finden in den Städten und Dörfern Märkte statt, die Souks genannt werden. Alle Produkte der Region werden angeboten. Es gibt auch Coopartim-Geschäfte (Angehörige des Kunstgewerbeverbandes), in denen die Waren zu Festpreisen angeboten und Echtheitszertifikate ausgestellt werden. Besondere Einkaufstipps sind Lederwaren, Kupfer- und Silberwaren, Kleidung aus Seide und anderen Stoffen, wollene Läufer, Teppiche und Decken. Handeln ist üblich, der Endpreis sollte etwa ein Drittel des geforderten Preises betragen. Im Süden des Landes gibt es Versteigerungen von Berberteppichen in Marrakesch, Taroudant und Tiznit - man sollte einen Führer mitnehmen.

Öffnungszeiten der Geschäfte:
Mo-Sa 08.30-13.00 und 14.30-19.30 Uhr (in Tanger Mo-Sa 08.30-12.00 und 14.00-19.00 Uhr). Einige Läden in den Medinas (Souks) sind sonntags geöffnet, und viele Geschäfte haben freitags geschlossen.

Nachtleben

Einleitung

Marokko bietet vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten, einschließlich Kasinos, Diskotheken, Restaurants und Nachtklubs, in denen oft Bauchtänzerinnen auftreten. In allen Städten und Urlaubsorten findet man moderne Nachtklubs. In Marrakesch und in Agadir gibt es auch Spielkasinos. Traditionelle Unterhaltung wie z. B. Folkloretänze wird in jeder Stadt geboten.

Kulinarisches

Unterkunft

Hotels

In allen größeren Ortschaften, insbesondere in Agadir, Marrakesch und Tanger, ist die Auswahl relativ groß; in den meisten Großstädten gibt es auch internationale Hotels. Weitere Informationen vom Fremdenverkehrsamt (s. Adressen) oder vom Hotelverband: Federation Nationale de l' Industrie Hoteliere, Angle Avenue Nador et Rue 3, Quartier Polo, MA-20550 Casablanca (Tel: (0522) 80 04 87).
Kategorien: Klassifizierung mit 1-5 Sternen.

Camping

In vielen Gegenden Marokkos gibt es gut ausgestattete Campingplätze. Das Fremdenverkehrsamt veröffentlicht eine Informationsbroschüre.

Andere Unterkunftsmöglichkeiten

Es gibt Jugendherbergen in Asni, Azrou, Casablanca, Fez, Ifrane, Meknes und Rabat. Sie sind ausschließlich Schülern, Studenten sowie Jugendlichen mit Jugendherbergsausweis vorbehalten. Weitere Informationen vom Jugendherbergsverband: Fédération Royale Marocaine des Auberges de Jeunes, Parc de la Ligue Arabe, BP 15998, Casa Principle, MA-21000 Casablanca (Tel: (22) 47 09 52).

Kultur

Religion

Überwiegend islamisch (98,7%); jüdische und christliche Minderheiten.

Soziale Verhaltensregeln

Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Viele der Höflichkeits- und Umgangsformen sind französischen Ursprungs. Alltagskleidung wird überall akzeptiert; Badebekleidung und Shorts gehören allerdings an den Strand.

Rauchen ist sehr verbreitet, es ist durchaus üblich, einander Zigaretten anzubieten. In öffentlichen Gebäuden wie in Supermärkten und in Büros ist das Rauchen verboten. 

Fotografieren: Öffentliche Einrichtungen wie Polizeigebäude, Gerichte oder auch Polizisten dürfen nicht fotografiert werden.

Trinkgeld: In Hotel- und Restaurantrechnungen ist die Service-Gebühr zwar normalerweise bereits enthalten, dennoch wird ein zusätzliches Trinkgeld in Höhe von 5-10% erwartet. Taxifahrer, Friseure, Platzanweiser und andere Dienstleister erwarten ebenfalls ein Trinkgeld.

Klima

Beste Reisezeit

An der Küste herrscht fast das ganze Jahr über warmes Mittelmeerklima, während der Wintermonate kann es im Norden kühler und feuchter werden. Die beste Reisezeit für Strandurlauber beginnt im April und endet im November. Im Landesinneren ist es heißer, trockener und dem Kontinentalklima ähnlich. Im Süden des Landes herrscht Wüstenklima (heiß und trocken mit besonders starker nächtlicher Abkühlung während der Monate Dezember und Januar). Im Flachland sind die kühleren Monate von Oktober bis April bei Besuchern sehr beliebt. In dieser Zeit ist es angenehm warm bis heiß, mit ca. 30 °C tagsüber und ca. 15 °C in der Nacht.

Landesdaten

Vorwahl +212 Fläche(qkm) 710850 Bevölkerung 35121465 Bevölkerungsdichte(pro qkm) 47 Bevölkerung im Jahr 2017 Mitglied der EU No Hauptnotrufnummer 15

Copyright © 2018 REISEBANK AG