Dänemark

Landesdaten

Vorwahl

+45

Fläche(qkm)

43098

Bevölkerung

5.792.202

Bevölkerungsdichte(pro qkm)

134

Bevölkerung im Jahr

2020

Mitglied der EU

Yes

Hauptnotrufnummer

112

Übersicht

Dänemark ist mit seinen sauberen Städten und seiner malerischen Landschaft, seiner effizienten Infra- und lobenswerten öffentlichen Verwaltungsstruktur bis auf einen einzigen Punkt – die sonnenarmen Winter – eine wahr gewordene Fantasie.

In Bezug auf Unterhaltung hat Dänemark viel zu bieten. Museen, Festivals, Architektur und Einkaufsmöglichkeiten werden selbst die unternehmungslustigsten Besucher zufrieden stellen. Wer echte Erholung sucht, kann Dänemarks zahlreiche Wanderwege nutzen oder in den vielen Strandorten Wasserurlaub machen.

Familienurlauber finden hier natürlich den Traum eines jeden Kindes vor – Legoland – aber es gibt für Kinder auch einige viel gepriesene interaktive Museen und Erlebniszentren.

Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen ist eine bemerkenswerte Stadt mit gut erhaltenen mittelalterlichen Straßen, renommierten Kunstgalerien, Michelinstern-gekrönten Restaurants und einem gut laufenden Geschäftszentrum.

Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Königreich Dänemark.

Regierung

Konstitutionelle Monarchie mit parlamentarisch-demokratischem Regierungssystem seit 1953. Verfassung von 1953. Einkammerparlament (Folketing) mit 179 Mitgliedern (je 2 Vertreter Grönlands und der Färöer-Inseln). Wahl alle 4 Jahre. Dänemark ist EU-Mitglied.

Staatsoberhaupt

König Frederik X., seit Januar 2024.

Regierungschef

Ministerpräsidentin Mette Frederiksen, seit Juni 2019.

Elektrizität

220 V, 50 Hz. Flache Eurostecker sind kompatibel, für Schukostecker wird ein Adapter benötigt.

Hauptstadt

Kopenhagen (København).

Geographie

Dänemark, das kleinste skandinavische Land, besteht aus der Halbinsel Jütland und etwa 500 Inseln unterschiedlicher Größe. Die bewohnten Inseln sind durch Brücken oder Fähren mit dem Festland verbunden. Im Süden grenzt Dänemark an Deutschland. Die Landschaft besteht aus fruchtbarem Flachland, Heidelandschaft, Birkenwäldern, kleinen Seen und Fjorden.

Grönland
und die Färöer stehen unter der Oberhoheit des dänischen Königshauses, haben jedoch eine eigene Verwaltung. Die Färöer (»Schaf-Inseln«) bestehen aus 18 bewohnten und 6 unbewohnten Inseln im Nordatlantik zwischen Schottland und Island mit 48.354 Einwohnern (2014). Hauptanziehungspunkte sind die reizvolle Natur und die artenreiche Vogelwelt. Direktflüge verbinden die Hauptstadt Thórshavn mit Kopenhagen und Billund. Die Färöer und Grönland werden vom dänischen Fremdenverkehrsamt vertreten. 

Anreise

Anreise mit dem Flugzeug

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS Scandinavian Airlines System (SK) bietet u.a. Direktflüge nach Kopenhagen ab Frankfurt/M., Hamburg, Berlin, München, Zürich, Genf und Wien.

Lufthansa (LH) verbindet Frankfurt und München direkt mit Kopenhagen und Frankfurt mit Billund.

Weitere Direktflüge nach Kopenhagen werden angeboten von:

easyJet (U2) ab Berlin, Basel/Mulhouse und Genf;
Ryanair (FR) ab Köln;
Austrian Airlines (OS) ab Wien;
Swiss (LX) ab Zürich und Genf sowie

Norwegian (DY) ab Basel/Mulhouse ab Kopenhagen.

Air Dolomiti (EN) fliegt ab München nach Aarhus.

Flugzeiten

Frankfurt - Kopenhagen: 1 Std. 20 Min.; Frankfurt - Billund: 1 Std. 15 Min.; Hamburg - Kopenhagen: 1 Std.; München - Kopenhagen: 1 Std. 30 Min.; Wien - Kopenhagen: 1 Std. 50 Min.; Zürich - Kopenhagen: 1 Std. 40 Min.; Genf - Kopenhagen: 1 Std. 55 Min.

Anreise mit dem Pkw

Die Straßennetze der europäischen Nachbarländer sind per Fähre mit Kopenhagen verbunden. Vor allem im Sommer empfiehlt es sich, die Fähren vorab zu buchen. 

Bei Anreise von Schleswig-Holstein nach Kopenhagen führt die kürzeste Strecke über Flensburg, Odense und die Brücke über den Großen Belt nach Seeland und von dort über Køge nach Kopenhagen.

Für Reisende aus südlicheren Regionen Deutschlands sowie aus Österreich und der Schweiz bietet sich die Route über Rostock an, wo eine Fähre nach Gedser in Dänemark ablegt (Fahrtzeit: ca. 2 Std.). Von Gedser ist Kopenhagen mit dem Auto über die E47 erreichbar (ca. 150 km).

Eine weitere Route verläuft über die Insel Fehmarn. In Puttgarden geht es von dort mit der Fähre nach Rødby weiter und auf der E47 über Køge nach Kopenhagen (Fahrtzeit von Hamburg: ca. 5 Stunden).

Die Øresundbrücke zwischen Kopenhagen und Malmö (Schweden) verbindet die skandinavische Halbinsel mit dem europäischen Kontinent.

Autofahrer, die von Dänemark nach Norwegen übersetzen wollen, nehmen die durchgehende Autobahnverbindung vom Grenzübergang Ellund nördlich von Flensburg (Anschluss zur deutschen A7) über Århus und Aalborg nach Hirtshals im Norden Dänemarks.

Fernbus:
Flixbus fährt von zahlreichen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Dänemark. 

Maut: Straßen sind in Dänemark nicht mautpflichtig. Jedoch wird für die Storebaelt-Brücke zwischen den dänischen Inseln Fünen und Seeland sowie für die Öresund-Brücke zwischen Kopenhagen und Malmö (Schweden) Maut erhoben.

Unterlagen: Der nationale Führerschein ist ausreichend.

 

Anreise mit der Bahn

Die Danske Statsbaner (DSB; „Dänische Staatsbahnen") betreiben den Personenverkehr in Dänemark auf den wichtigsten Bahnstrecken und einen Teil der regionalen Strecken sowie die Hauptverkehrslinien nach Schweden und Deutschland.

Kopenhagen kann man von allen europäischen Großstädten mit der Bahn erreichen. Die durchschnittliche Fahrzeit mit der Bahn von Hamburg nach Kopenhagen beträgt 5 Std. 30 Min. auf der Vogelfluglinie, der kombinierten Bahn- und Fährstrecke über Puttgarden auf Fehmarn, sowie über die Große-Belt-Verbindung. Achtung: Zurzeit ist die Vogelfluglinie bis zur Eröffnung des Fehmarnbelttunnels jedoch ausgesetzt. Die Verbindung von Hamburg führt bis zur Eröffnung des Fehmarnbelttunnels ausschließlich über Flensburg und über Odense auf Fünen. Fahrtdauer von Hamburg nach Kopenhagen auf dieser Strecke: 4 Std. und 40 Min.

Von Berlin aus fährt man ca. 7 Std., von Basel aus ca. 14 Std., von Genf ca. 16 Std. und von Wien aus etwa 15 Std. 30 Min. nach Kopenhagen. Auskünfte erteilt die Deutsche Bahn.

ICE- und EC-Züge verkehren auf den Strecken von Berlin über Hamburg und Flensburg sowie über Puttgarden nach Århus und Kopenhagen. Die Fahrtzeit von Berlin nach Århus beträgt in etwa 6 Std. 45 Min., nach Kopenhagen 7 Std. 45 Min.; von Hamburg nach Kopenhagen ca. 5 Std. 30 Min. und nach Århus 4 Std. 30 Min.
Der SJ-Highspeed-Zug verbindet Kopenhagen mit Stockholm (Schweden). Der EuroCity verkehrt zwischen Kopenhagen und Hamburg.

Ab Berlin bietet das schwedische Bahnunternehmen Snälltaget Nachtzug-Verbindungen nach Kopenhagen via Hamburg.

Train4you betreibt den Urlaubs-Express-Autoreisezug auf den Strecken Hamburg - München, Hamburg - Lörrach und Hamburg - Villach (Österreich). Der BahnTouristikExpress-Autoreisezug bedient die Strecke Hamburg - Lörrach. 

Schnellzüge
verkehren im 20- bis 30-Minuten-Takt über die Øresundverbindung zwischen Kopenhagen und Malmö (Schweden) (Fahrtzeit: 35 Min.).

 

Weitere Auskünfte: Dänische Staatsbahnen (DSB) (Tel. +45 3 70131415).

Bahnpässe

Der Interrail One Country Pass und der Interrail Global Pass sind auch in Dänemark gültig.

Der Sparpreis Europa der Deutschen Bahn bietet eine günstige Möglichkeit nach Dänemark zu reisen.

 

Anreise mit dem Schiff

Die wichtigsten dänischen Häfen sind Kopenhagen, Esbjerg, Frederikshavn, Hirtshals und Hanstholm.

Es gibt regelmäßige Fährverbindungen von und nach Deutschland, Großbritannien, Norwegen, Schweden, Polen, Island und zu den Färöern. Von zahlreichen Häfen in Schleswig-Holstein legen Fähren oder Ausflugsschiffe nach Dänemark ab.

Die wichtigsten Fährverbindungen sind Puttgarden - Rødby, Sassnitz - Rønne und Rostock - Gedser.

Scandlines bietet Tagesausflüge sowohl mit als auch ohne Auto zwischen Puttgarden - Rödby und Rostock - Gedser an. 

Kreuzfahrtschiffe

Folgende Kreuzfahrtlinien legen u.a. in Kopenhagen an: 

Aida - Ostseerundfahrten ab Warnemünde oder Kiel;
Hapag Lloyd-Cruises - ab Kiel und Hamburg;
Oceando - ab Bremerhaven und Kiel;
Norwegian Cruise Line - ab Warnemünde.

Fähranbieter

Die Hauptfährverbindungen zwischen Dänemark und seinen Nachbarländern Deutschland, Norwegen und Schweden werden betrieben von:
Scandlines: Puttgarden (Fehmarn) - Rødby (Fahrtzeit: 45 Min.), Rostock - Gedser (Fahrtzeit: ca. 2 Std.);
Smyril Line: Nord-Jütland - Island und die Färöer;
Fjordline: Nord-Jütland - Norwegen;
Stena Line: Fredrikshavn - Göteborg.

Vor Ort unterwegs

Unterwegs mit dem Flugzeug

Im nationalen Flugnetz sind alle Flughäfen mit Kopenhagen (Kastrup) verbunden.

SAS Scandinavian Airlines System (SK) bieten u.a. regelmäßige Inlandsflüge von Kopenhagen nach Aalborg, Århus und Billund an.
Norwegian Air Norway (DH) fliegt ebenfalls Kopenhagen - Aalborg;
Danish Air Transport (DX): Kopenhagen - Karup und Bornholm;
Air Alsie A/S (6I): Kopenhagen - Sønderborg;
Copenhagen Airtaxi: Kopenhagen - Læsø und Anholt.

 

Unterwegs mit dem Auto/dem Bus

Das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut. Auch entlegene Ortschaften sind gut zu erreichen. Die Inseln sind durch Tunnel oder Brücken verbunden.

Maut: Dänemarks Straßen sind mautfrei. Allerdings wird an der Storebaeltsbroen (Brücke über den Großen Belt) und an der Øresundbrücke zwischen Kopenhagen und Malmö (Schweden) Maut erhoben. Die Fahrstreifen an der Mautstelle sind farblich gekennzeichnet: grün - vollautomatische Bezahlung, blau - Selbstbedienung, gelb - persönliche Bedienung.

Tankstellen
mit allen internationalen Benzinmarken und Diesel sind überall zu finden. Wenige Tankstellen haben Autogas. Öffnungszeiten: täglich ab 6 oder 7 Uhr bis 21 oder 24 Uhr. Tankstellen mit Geldautomaten, die die dänische Währung annehmen, haben rund um die Uhr geöffnet. 10 l Benzin dürfen im Ersatzkanister mitgeführt werden.

Fahrrad: Viele Straßen sind mit Fahrradwegen versehen. Auf dem Land findet man oft gekennzeichnete Fahrradstrecken, die abseits der Autostraßen durch Heidelandschaft führen. Fahrräder können auf Fähren und Inlandsflügen, in Zügen und vielen Bussen mitgeführt werden.

Rechtsverkehr/Linksverkehr

r

Staßenklassifizierung

Autobahnen sind in Dänemark mit den Nummern der ursprünglich dort verlaufenden Straßen (Europastraßen, Primär- und Sekundärrouten) gekennzeichnet. Autobahnen weisen daher folgende unterschiedliche Kennzeichnungen auf:
- ein E und eine Zahl (z.B. E1) in weißer Schrift auf grünem Grund (auch Europastraßen);
- eine ein- bis zweistellige Zahl in schwarzer Schrift (z.B. 15) auf gelbem Grund (auch Primärrouten);
- eine dreistellige Zahl in schwarzer Schrift (z.B. 201) auf weißem Grund (auch Sekundärrouten).

Autovermietung

Das Mindestalter zur Buchung eines Mietwagens in Dänemark ist in der Regel 21 Jahre (kann je nach Fahrzeugkategorie und Autoverleihfirma variieren). Hertz verlangt ein Mindestalter von 19 Jahren. Fahrer müssen seit mindestens einem Jahr einen Führerschein besitzen. Manche Autovermietungen in Dänemark schreiben ein Maximalalter von 80 Jahren vor.

Fahrrad

Fahrradverleiher gibt es in den meisten dänischen Städten, u.a. in Kopenhagen, Århus und Aalborg.

Reisebus

Linienbusse verbinden Ortschaften ohne Bahnanschluss mit den nächstgelegenen Bahnhöfen. Detaillierte Informationen über Busverbindungen, Fahrpläne etc. erhält man bei Rejseplanen.

Vorschriften

Verkehrsbestimmungen: 
- Sicherheitsgurte sind bei Autofahrern Pflicht; Sturzhelme bei Motorradfahrern. 
- Auto- und Motorradfahrer müssen rund um die Uhr mit Abblendlicht fahren. 
- Die Promillegrenze beträgt 0,5 ‰. Beschlagnahmung und Enteigung des Fahrzeuges sind ab 2 ‰ möglich.
- Telefonieren mit dem Handy während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung ist verboten.
- Kinder unter 3 Jahren müssen in einem geeigneten Kindersitz gesichert werden. Kinder über 3 Jahren und kleiner als 1,35 cm müssen auf dem Rücksitz in einem zugelassenen Kindersitz befördert werden.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:
- in geschlossenen Ortschaften: 50 km/h,
- Land- und Schnellstraßen: 80 km/h (Gespanne: 70 km/h),
- Autobahnen: 130 km/h (auf etwa der Hälfte der dänischen Autobahnstrecken), 110 km/h (rund um Kopenhagen und andere größere Städte). Pkw mit Anhänger bzw. Pkw-Wohnwagengespanne dürfen max. 80 km/h fahren (Ausnahme: Mit einer dänischen 100kmh-Zulassung darf max. 100 km/h gefahren werden).

Geschwindigkeitsbegrenzungen sind strikt einzuhalten. Strafmandate sind hoch.

Pannenhilfsdienst

An allen Autobahnen stehen Notrufsäulen zur Verfügung. Die Abschleppwagen des privaten Pannendienstes Falck sind rund um die Uhr einsatzbereit (Tel. +45-70 10 20 30).

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49-89 22 22 22, bei Erkrankungen: +49-89 76 76 76.

Der dänische Automobilclub Forenede Danske Motorejere (FDM) ist erreichbar unter Tel. +45-70 13 30 40. 

Bei Unfällen sollten sich Betroffene an den Dänischen Versicherungsdienst für Autofahrer (DFIM) wenden (https://dfim.dk/en/).

Dokumentation

Ein ausländischer nationaler Führerschein ist in Dänemark uneingeschränkt und unbefristet gültig, wenn er in einem EU-Land oder in einem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums ausgestellt wurde. Nationale Führerscheine aus allen anderen Ländern sind befristet gültig und bedürfen eines Internationalen Führerscheins als Zusatzdokument, wenn sie nicht in lateinischer Schrift ausgestellt sind. Dänemark erkennt Internationale Führerscheine von Ländern an, die das Wiener Straßenverkehrsübereinkommen von 1968 oder das Genfer Straßenverkehrsübereinkommen von 1949 unterzeichnet und ratifiziert haben. Hinweis: Ausländische vorläufige Führerscheine werden nicht anerkannt.

Autos, die keine Euro-Nummernschilder haben, müssen mit einem Nationalitätszeichen ausgestattet sein.

Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt als Versicherungsnachweis das Autokennzeichen. Dennoch wird EU- und EFTA-Bürgern empfohlen, die internationale Versicherungskarte für den Kraftverkehr mitzunehmen, um bei eventuellen Schadensfällen in den Genuss des vollen Versicherungsschutzes zu kommen. Ansonsten gilt der gesetzlich vorgeschriebene minimale Haftpflicht-Versicherungsschutz. Außerdem kann die internationale Versicherungskarte für den Kraftverkehr die Unfallaufnahme erleichtern.

Unterwegs in der Stadt

Pkw: Parkscheiben sind vor allem in größeren Städten gebräuchlich. An Parkuhren darf man oft bis zu drei Stunden parken.

Kopenhagen: Die Hauptstadt verfügt über ein ausgezeichnetes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Neben Bussen, Metro und S-Bahnen verkehren auch die gelben Hafenbusse, Passagierboote, die ganzjährig alle 30 Minuten von Langelinje und Kleiner Meerjungfrau bis zur Königlichen Bibliothek verkehren.

Die verschiedenen Fahrkarten können für sämtliche Verkehrsmittel genutzt werden. Es gibt Einzelfahrkarten oder den City Pass für 24 oder 72 Stunden, der während dieser Zeit unbegrenztes Fahren erlaubt.

Die Copenhagen Card beinhaltet unbegrenztes Fahren mit Bahn, Bus und Metro sowie freien Eintritt in zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten. Die Copenhagen Card ist für 1, 2, 3 oder 5 Tage erhältlich. Es gibt unterschiedliche Karten für Erwachsene und Kinder. Kinder bis zum Alter von 9 Jahren begleiten Erwachsene kostenlos.

Weitere Informationen bei den Städtischen Verkehrsbetrieben: Tel: +45-3-36 13 14 00 (Mo-Fr 08.30 - 14.30 Uhr).

Umweltzonen: Die Zentren von Kopenhagen, Frederiksberg, Århus, Aalborg und Odense haben Umweltzonen, in denen Busse und LKW über 3,5 t nur mit einer dänischen Umweltplakette fahren dürfen. Die dänische Umweltplakette kann online beantragen.

Gratistour in Odense: City-Busse befördern Fahrgäste im ganzen Zentrum von Odense kostenlos. Der Bus fährt im 10-Minuten-Takt um den Stadtring.

 

Vor Ort unterwegs mit der Bahn

Das dänische Bahnnetz wird von den Dänischen Staatsbahnen DSB betrieben. Die meisten Gebiete Dänemarks sind mit der Bahn gut zu erreichen. Zugverbindungen gibt es u.a. zwischen Kopenhagen, Odense, Esbjerg, Horsens, Randers, Herning und Ålborg. Hochgeschwindigkeitszüge verbinden Kopenhagen mit Ringsted.

Regionalzüge (RØ, RV, ØR, IR) verkehren in ganz Dänemark; die schnelleren InterCity- und InterCity Lyn-Züge (IC, ICL) fahren im Stundentakt auf verschiedenen Strecken in Dänemark.

Sitzplätze müssen im SJ-Highspeed-Zug reserviert werden; bei Fahrten in anderen Zugkategorien wird eine Reservierung empfohlen.

Fahrpreisermäßigungen: Bis zu 2 Kinder unter 12 Jahren fahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenfrei, Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren bezahlen den halben Preis.

Bahnpässe

Der Interrail One Country Pass ist auch in Dänemark gültig.

Mit dem Eurail Scandinavian Pass können Reisende, die ihren Wohnort nicht in Europa haben, unbegrenzt in Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland mit dem Zug reisen. Der Eurail Scandinavian Pass ist erhältlich für Bahnreisen an 3, 4, 5, 6 oder 8 Tagen innerhalb 1 Monats.

 

Unterwegs mit dem Schiff

Fähren: Dänemark besteht aus über 400 Inseln; Fährüberfahrten sind daher etwas Alltägliches.

Regelmäßige Fährverbindungen gibt es u.a. zwischen Seeland (Sjælland) und Fünen (Fyn) sowie auf den Strecken Kalundborg-Århus, Juelsminde-Kalundborg, Ebeltoft-Sjællands Odde und Grenå-Hundested.

Die Reederei Molslinjen bedient die Strecke zwischen Seeland und Jütland.

Zwischen den meisten Inseln verkehren Autofähren.

Kreuzfahrten mit Zwischenhalt in Kopenhagen werden angeboten u.a. von Dreamlines, AIDA, TUI Cruises, MSC-Kreuzfahrten 

Reisewarnung

Überblick

Stand - Fri, 19 Jan 2024 15:45:00 +0100
(Unverändert gültig seit: Fri, 19 Jan 2024 15:43:27 +0100)

Letzte Änderungen:

Sicherheit - Kriminalität

Redaktionelle Änderungen

Lagen können sich schnell verändern und entwickeln. Wir empfehlen Ihnen:
- Abonnieren Sie unseren Newsletter oder nutzen Sie unsere App „Sicher Reisen".
- Registrieren Sie sich in unserer Krisenvorsorgeliste.
- Beachten Sie die Hinweise im Ratgeber für Notfallvorsorge und  des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.
- Bitte beachten Sie die Hinweise unter COVID-19.
- Achten Sie auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz.
- Erkundigen Sie sich vorab bei den Behörden/Botschaften Ihres Reiselandes zu den aktuell geltenden, verbindlichen Einreisebestimmungen sowie bei Ihrem Reiseveranstalter/Ihrer Flug-/Schifffahrts-/Eisenbahngesellschaft nach den geltenden Beförderungsbestimmungen.
- Verfolgen Sie bei Ihrer Reiseplanung/während Ihrer Reise Nachrichten und Wetterberichte.
- Beachten Sie unseren Haftungsausschluss und den Hinweis zu Inhalten anderweitiger Anbieter.

Sicherheit

Terrorismus

In Kopenhagen kam es 2023 mehrfach zu Fällen von Koranverbrennungen. Die dänische Regierung sieht u.a. in diesem Zusammenhang eine erhöhte Bedrohungslage. Das zuständige dänische Zentrum für Terroranalyse stuft die terroristische Bedrohung für Dänemark als „signifikant" ein.

  • Seien Sie insbesondere an belebten Orten und bei ungewöhnlichen, nicht alltäglichen Ereignissen aufmerksam.
  • Beachten Sie stets aktuelle Hinweise und Anweisungen lokaler Behörden.
  • Beachten Sie den weltweiten Sicherheitshinweis.

Kriminalität

Kleinkriminalität kommt insbesondere in den größeren Städten vor. In Kopenhagen steigt in den Sommermonaten das Risiko von Taschendiebstählen, insbesondere an beliebten Ausflugszielen und Orten mit naturgemäß hohen Besucherzahlen, wie z. B. Hauptbahnhof, Haltestelle der Fernbusse, Rathausplatz, Museen und bei der Wachablösung vor Schloss Amalienborg.

Die Kopenhagener Polizei hat in und um den „Freistaat Christiania" eine sogenannte strengere Strafzone eingerichtet, in der härtere Strafen mit doppeltem Strafmaß für den Kauf und Verkauf – auch geringer Mengen - illegaler Drogen verhängt werden können. Die Maßnahme gilt vorläufig sechs Monate bis zum 10. Juli 2024.

Im „Freistaat Christiania" und im Stadtteil Nørrebro kam es mehrfach zu gewaltsamen Auseinandersetzungen und Schießereien zwischen Banden. Die Polizei hat in diesem Zusammenhang in den drei Gebieten Nørrebro und Frederiksberg, Amagerbro sowie Brønshøj und Husum sogenannte „Visitationszonen" eingerichtet, die sie dazu berechtigen, Passanten auch ohne begründeten Verdacht anzuhalten und zu durchsuchen.

  • Seien Sie in den Stadtteilen Christiania und Nørrebro von Kopenhagen besonders aufmerksam und zurückhaltend.

Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass sich die Bewohner von „Christiania" das Fotografieren ausdrücklich verbitten und Geräte, mit denen fotografiert wird, ggf. einbehalten werden.

  • Seien Sie in größeren Menschenmengen, wie an Flughäfen, Bahnhöfen, in der S-Bahn, in der Metro und im Bus, besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.
  • Bewahren Sie Geld, Ausweise, Führerschein und andere wichtige Dokumente sicher auf; speichern Sie ggf. elektronische Kopien/Fotos. Dies erleichtert im Falle von Diebstahl oder Verlust die Ausstellung eines Ersatzdokuments.
  • Bevorzugen Sie bargeldlose Zahlungen und nehmen Sie nur das für den Tag benötigte Bargeld und keine unnötigen Wertsachen mit.
  • Lassen Sie an Raststätten oder Parkplätzen keine offen sichtbaren (Wert-)Gegenstände im Fahrzeug liegen und schließen Sie das Fahrzeug ab.

Grönland

Von Individualreisen außerhalb der größeren Städte wird abgeraten. Das wechselhafte arktische Extremklima, ausgedehnte unzugängliche Gebiete und eine sehr beschränkte Infrastruktur machen Such- und Rettungsaktionen außerhalb der Ortschaften an der Westküste Grönlands praktisch unmöglich.
Auch bei Kreuzfahrten besteht aufgrund der oben genannten beschränkten Infrastruktur ein erhöhtes Risiko, beispielsweise bei einem medizinischen Notfall.

  • Machen Sie sich für Reisen außerhalb geschlossener Ortschaften vor Antritt der Reise mit den damit verbundenen Risiken vertraut.
  • Nehmen Sie ein GPS-Gerät und Satellitentelefon mit.
  • Achten Sie darauf, dass bei der Buchung einer Bootstour der Bootsführer über eine Genehmigung für den kommerziellen Passagiertransport verfügt.

Natur und Klima

In Dänemark und auf den Färöer herrscht atlantisches Klima.
Die Küsten Dänemarks können von Überflutungen betroffen sein.

Grönland hat ein arktisches Extremklima. An und vor den Küsten sind zudem seismische Aktivitäten wie Erd- und Seebeben und damit auch Flutwellen möglich.

  • Beachten Sie stets Verbote, Hinweisschilder und Warnungen sowie die Anweisungen lokaler Behörden.
  • Machen Sie sich für Grönland mit Verhaltenshinweisen bei Erdbeben und Tsunamis vertraut. Diese bieten die Merkblätter des Deutschen GeoForschungsZentrums.

Reiseinfos

Grenzkontrollen

Dänemark führt stichprobenartige Grenzkontrollen an der deutsch-dänischen Grenze durch. Dies kann unter Umständen zu Wartezeiten im grenzüberschreitenden Verkehr führen.
Sofern Fahrzeuginsassen keine gültigen Ausweispapiere mit sich führen, die zum legalen Aufenthalt in Dänemark berechtigen, müssen Fahrer des Autos mit einer Inhaftierung und Anklage und Verurteilung zu einer Haftstrafe wegen Menschenschmuggels rechnen.

  • Führen Sie auch bei Reisen nach Dänemark einen gültigen Personalausweis oder Reisepass und ggf. einen Nachweis eines gültigen deutschen Aufenthaltstitels, der zum Aufenthalt in Dänemark berechtigt, mit.
  • Nehmen Sie keine Anhalter oder andere Ihnen unbekannten Personen oder fremde Waren über die Grenze nach Dänemark mit.

Infrastruktur/Verkehr

Es gibt ein Inlandsflugnetz, Eisenbahn- und Busverbindungen sowie Fährverkehr. Der öffentliche Nahverkehr in Städten ist gut ausgebaut.

Auf Autobahnen in Dänemark dürfen Pkws bis zu 130 km/h fahren. In vielen Fällen gilt jedoch eine Beschränkung auf 110 km/h. Auf dänischen Landstraßen gilt für Pkws eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h; innerorts liegt das Tempolimit bei 50 km/h.

Es muss ganzjährig auch tagsüber mit Abblend- oder Tagfahrlicht gefahren werden.

Die Promillegrenze beträgt 0,5. Eine Überschreitung dieser Grenzen wird – ebenso wie falsches Parken – mit hohen Bußgeldern geahndet.

Jeweils geltende Parkregeln sind zu beachten. Falschparken wird mit hohen Bußgeldern (bei öffentlichen Parkplätzen) und Gebühren (bei privaten Parkplatzeignern) belegt.

Führerschein

Der deutsche Führerschein wird anerkannt. Die deutsche Prüfbescheinigung zum Begleiteten Fahren ab 17 stellt keine gültige Fahrerlaubnis für Dänemark dar.

Besondere Verhaltenshinweise

Vorwiegend in den Sommermonaten finden auf den Färöer-Inseln traditionell Grindwaljagden statt, die gesetzlich strikt reglementiert sind. Der Verstoß gegen die Meldepflicht einer Grindwalsichtung allein ist nicht länger strafbewehrt. Personen, die in eine Grindwaljagd eingreifen und sich in diesem Zusammenhang nicht an die Anweisungen der färöischen Behörden halten, müssen weiterhin mit Geld- oder Haftstrafen rechnen.

LGBTIQ

Es gibt keine Hinweise auf besondere Schwierigkeiten, die Akzeptanz ist insbesondere in Großstädten gut ausgeprägt.

Rechtliche Besonderheiten

Das Führen von Dolchen oder Messern ist in der Öffentlichkeit verboten. Daher sollte man z. B. darauf verzichten, an einem dänischen Rastplatz ein Messer bei sich zu tragen, sondern es vorschriftsgemäß im abgeschlossen Wagen aufbewahren.

Anders als in Deutschland sind auch das Führen, der Handel und die Einfuhr von Tränengasspray verboten.

Das Sprühen von Graffiti wird als Straftat (Vandalismus) bewertet und mit Geldstrafen oder Haftstrafen bis zu 1,5 Jahren bestraft.

Vorwiegend in den Sommermonaten finden auf den Färöer traditionell Grindwaljagden statt, die gesetzlich strikt reglementiert sind. Personen, die in eine Grindwaljagd eingreifen und sich in diesem Zusammenhang nicht an die Anweisungen der färöischen Behörden halten, müssen mit Geld- oder Haftstrafen rechnen.

In Dänemark gilt ein Bedeckungsverbot für den öffentlichen Raum. Wird an einem öffentlichen Ort ein Kleidungsstück getragen, das das Gesicht verhüllt, kann ein Bußgeld verhängt werden. Das Verbot gilt nicht für eine Verhüllung des Gesichts, die einem legitimen Zweck dient. Die Regelung richtet sich insbesondere gegen muslimische Frauenbekleidung, wie z. B. Burka oder Niqab.

Geld/Kreditkarten

Zahlungsmittel ist die Dänische Krone (DKK). In Dänemark werden auch Kleinstbeträge mit Debit- oder Kreditkarte oder mit mobilen Geräten bzw. Wallets (z.B. Apple Pay) gezahlt. An Parkautomaten und im öffentlichen Nahverkehr wird keine Barzahlung akzeptiert. Die Mitnahme einer international üblichen Kredit- oder Debitkarte (Girocard) wird empfohlen. Die weit verbreitete Bezahlmöglichkeit mit der MobilePay-App kann nur von Inhabern einer dänischen Personenidentifikationsnummer (CPR-Nummer) genutzt werden. Das Abheben von Bargeld an Geldautomaten und die Bezahlung mit Debit- und Kreditkarten sind überall möglich.

Einreise und Zoll

Einreise- und Zollbestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Bitte erkundigen Sie sich daher vorab zusätzlich bei den Vertretungen Ihres Ziellandes. Nur dort erhalten Sie rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreise- und Zollbestimmungen Ihres Reiselandes.
Der deutsche Zoll informiert über die aktuell geltenden Zollbestimmungen bei Einreise nach Deutschland.

Mögliche Einreisebeschränkungen/COVID-19

Bestimmungen zur Einreise ändern sich häufig. Bitte informieren Sie sich bei den offiziellen Stellen Dänemarks sowie der für Deutschland zuständigen Vertretung. Bitte beachten Sie die Hinweise unter COVID-19.

Für Reisen auf die Färöer und nach Grönland können neben den dänischen Einreisebestimmungen zusätzliche Regelungen gelten.

Reisedokumente

Die Einreise nach Dänemark ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

  • Reisepass: Ja
  • Vorläufiger Reisepass: Ja
  • Personalausweis: Ja
  • Vorläufiger Personalausweis: Ja
  • Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen/Mindestrestgültigkeit:

Reisende müssen im Besitz eines eigenen Reisedokuments sein. Die Mitnahme von Kopien ist nicht ausreichend. Alle Reisedokumente müssen für die gesamte Dauer des Aufenthalts gültig sein.

Einreise nach Grönland

  • Reisepass: Ja
  • Vorläufiger Reisepass: Ja
  • Personalausweis: Nein
  • Vorläufiger Personalausweis: Nein
  • Kinderreisepass: Ja

Einreise in die Färöer

  • Reisepass: Ja
  • Vorläufiger Reisepass: Ja
  • Personalausweis: Ja
  • Vorläufiger Personalausweis: Nein 
  • Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen/Mindestrestgültigkeit:
Bei Reisen nach Grönland und in die Färöer müssen alle Reisenden im Besitz eines eigenen Reisedokuments sein. Die Mitnahme von Kopien ist nicht ausreichend. Alle Reisedokumente müssen für die gesamte Dauer des Aufenthalts gültig sein, s. auch Einreise und Zoll - Heimtiere.

Grönland und die Färöer sind nicht Mitglieder der EU und des Schengenraums, obwohl sie Teil der dänischen Reichsgemeinschaft sind. Für die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit ist eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis notwendig.

Minderjährige

Es sind keine besonderen Bestimmungen für die Einreise Minderjähriger bekannt.

Einfuhrbestimmungen

Die Ein- und Ausfuhr von Waren unterliegt den Bestimmungen der Europäischen Union. Der Grundsatz keiner Warenkontrollen schließt Stichprobenkontrollen im Rahmen der polizeilichen Überwachung der Grenzen und der polizeilichen Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nicht aus.

Waffen dürfen ohne vorherige Genehmigung durch die dänische Polizei oder das Dänische Justizministerium nicht eingeführt werden.

Heimtiere

Für Reisen mit bestimmten Heimtieren (Hunde, Katzen, Frettchen) ist ein EU-Heimtierausweis erforderlich. Er dient u. a. als Nachweis, dass das Tier gegen Tollwut geimpft ist.
Einen Musterausweis sowie weitergehende Informationen bietet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Nähere Informationen zu den Bestimmungen über Haustiere und eine Liste der in Dänemark verbotenen Hunderassen bieten die dänische Botschaft in Berlin und die dänische Behörde für Ernährung. "Fødevarestyrelsen".

Besondere Regelungen für die Färöer und für Grönland

Die kurz- oder mittelfristige Einfuhr von Haustieren auf die Färöer ist nicht gestattet. Die permanente Einfuhr von Haustieren auf die Färöer durch Personen, die ihren Wohnsitz dort haben, ist unter bestimmten Umständen erlaubt. Auch für Grönland gelten besondere Einfuhrbestimmungen in Bezug auf Haustiere. Weitere Informationen bietet die dänische Botschaft in Berlin

Gesundheit

Impfschutz

Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

  • Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.
  • Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen FSME bei Aufenthalt auf der Insel Bornholm und im Norden der Insel Seeland sowie gegen Hepatitis B bei Reisen nach Grönland empfohlen.
  • Beachten Sie die Anwendungshinweise und Hilfen für die Indikationsstellung in den Reise-Impfempfehlungen.
  • Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG.

Frühsommer-Meningoenzephalitis

In Dänemark kommt es vereinzelt auf der Insel Bornholm zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis durch Zeckenstiche.

  • Lassen Sie sich vor Reisebeginn hinsichtlich einer möglichen FSME-Impfung beraten und ggf. impfen.
  • Schützen Sie sich in den Sommermonaten im Rahmen einer Expositionsprophylaxe konsequent vor Zeckenstichen.

Medizinische Versorgung

Das Versorgungsniveau in Dänemark ist gut bis sehr gut. Dies gilt allerdings nicht für Grönland. Dort ist mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen.

Deutsche wie auch alle anderen EU-Bürger, die sich vorübergehend in Dänemark aufhalten, können nach dem europäischen Gemeinschaftsrecht im Krankheitsfall Leistungen nach dänischem Recht in Anspruch nehmen. Als Anspruchsnachweis muss eine vor dem Antritt der Reise von der deutschen Krankenkasse auszustellende Europäische Versichertenkarte vorgelegt werden.

  • Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Krankenversicherung ab, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden (z. B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken).
Bitte beachten Sie neben dem generellen Haftungsausschluss:

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Alle Angaben sind abhängig von den individuellen Reiseverhältnissen zu sehen und ersetzen nicht die ärztliche Konsultation sowie eine eingehende medizinische Beratung. Sofern zutreffend, beziehen sich Angaben i.d.R. auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland und sind insbesondere auf längere Aufenthalte vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen und Einreisen aus Drittländern können Abweichungen gelten.

Länderinfos zu Ihrem Reiseland

Hier finden Sie Adressen zuständiger diplomatischer Vertretungen und Informationen zur Politik und zu den bilateralen Beziehungen mit Deutschland.

Mehr

Weitere Hinweise für Ihre Reise

Weitere wichtige Hinweise für Ihre Reise

Pass- und Visabestimmungen

Personalausweise/Identitätskarten

[1] U. a. Staatsangehörige der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder können für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten mit Personalausweis/Identitätskarte einreisen, der bei der Ein- und Ausreise gültig sein und innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt sein muss:

EU-Länder und Schweiz.

Anmerkung: Dennoch ist es in einigen Fällen ratsam, einen Reisepass mitzuführen, z.B. bei Weiterreise nach Grönland oder auf die Färöer, die nicht Mitglieder des Schengener Abkommens sind.

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss noch mindestens 3 Monate über das Visum hinaus gültig sein, wenn der Reisende kein EU-Bürger ist. Reisepässe von EU- sowie von Nicht-EU-Bürgern, die über einen festen Wohnsitz in einem Schengenland und über eine gültige Aufenthaltserlaubnis für ein Schengenland verfügen, müssen während des Aufenthalts gültig und innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt worden sein.
 

Anmerkung zum Reisepass

Dänemark ist Unterzeichner und Anwender der EU-Rechtsakte (Schengener Abkommen).

Anmerkung zum Sichtvermerk im Reisepass

Achtung: Visumpflichtige Personen müssen während ihres Aufenthaltes im Schengen-Raum einen Pass oder ein anderes anerkanntes Reisedokument sowie das Schengen-Visum mitführen.

Visainformationen

Ein Visum ist allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsangehörige folgender Länder für Aufenthalte von bis zu 3 Monaten:

(a) EU-Länder und Schweiz.
(b) [2] Türkische Staatsangehörige mit einem langfristigen Schengen-Visum oder mit gültiger Aufenthaltsgenehmigung für ein EU-Land, das auch ein Schengen-Land ist, oder für die Schweiz, Liechtenstein oder Norwegen.

Kosten

Anfragen an die Konsularabteilung der Botschaft.

Schengen-Visum:
Flughafen-Transitvisum: 80,00 €;
Kurzaufenthaltsvisum, weniger als 90 Tage: 80,00 €;
Kinder über sechs (6) und unter zwölf (12) Jahren: 40,00 €.
 

Visaarten und Kosten

Einreise-, Transitvisum.

Gültigkeit

Unterschiedlich, je nach Visaart und Nationalität.

Transit

Transitpassagiere, die aus einem Nicht-Schengenland am selben Tag in ein anderes Nicht-Schengenland weiterreisen, über gültige Dokumente für die Weiterreise verfügen und den Transitraum nicht verlassen, benötigen kein Flughafentransitvisum. Ausgenommen sind Staatsbürger einiger Länder, die auf jeden Fall ein Transitvisum benötigen. Weitere Auskünfte erteilen die zuständigen konsularischen Vertretungen.

JAXBElement

Persönlich bei der zuständigen konsularischen Vertretung im Wohnsitzland des Antragstellers.

Antrag erforderlich

Je nach Nationalität, Grund und Dauer des Aufenthalts unterschiedlich. Nähere Angaben erteilen die zuständigen konsularischen Vertretungen. (s. Kontaktadressen).

Schengen-Visum:
(a) Reisedokument (z. B. Reisepass), das mindestens 3 Monate über die Visumgültigkeit hinaus gültig ist, sowie Kopien der ersten vier Seiten des Reisepasses. Der Reisepass darf nicht älter als 10 Jahre sein.

(b) Ggf. alle Dokumente (im Original), die den Zweck (z. B. Einladung von Privatpersonen oder Firmen, ärztliches Attest und Terminvereinbarung beim behandelnden Arzt oder in einem Krankenhaus) und die Bedingungen des geplanten Aufenthalts (z. B. Hotelreservierung) rechtfertigen.

(c) Dokumente, die beweisen, dass der (eingeladene) Ausländer über ausreichende Mittel zur Bestreitung der Kosten für Aufenthalt und Rückreise sowie für eventuelle Kosten für seine ärztliche Versorgung verfügt, ggf. in Form einer Kostenübernahmeverpflichtung.

(d) Dokument, das beweist, dass der Ausländer auf individueller oder kollektiver Grundlage Inhaber einer die Kosten für die Rückführung aus ärztlichen Gründen, die dringende ärztliche Behandlung und/oder Krankenhausversorgung deckenden gültigen Auslandsreisekrankenversicherung ist. Grundsätzlich muss der Antragsteller eine Versicherung im Wohnsitzstaat abschließen. Wenn der Gastgeber eine Versicherung für den Antragsteller abschließt, so muss er dies im eigenen Wohnsitzstaat tun. Die abgeschlossene Versicherung muss für das gesamte Gebiet der Schengen-Staaten und für die ganze Dauer des Aufenthalts gelten. Die Versicherung muss eine minimale Deckung von 30.000 € aufweisen.

(e) Gebühr.

(f) 2 aktuelle biometrische Passfotos.

(g) 1 ausgefülltes Antragsformular.

Schengen-Visa

Staatsangehörige von visumpflichtigen Ländern müssen vor der Einreise in den Schengenraum ein Schengenvisum für das Land beantragen, in das zuerst bei der Durchreise durch den Schengenraum eingereist wird. Dieses wird nur bei der zuständigen konsularischen Vertretung des Landes, in dem die Person ihren dauerhaften Wohnsitz hat, ausgestellt. Deshalb werden bei den dänischen Vertretungen in Deutschland und Österreich Visa nur mehr in Individualfällen ausgestellt.

Temporärer Wohnsitz

Visumpflichtige Reisende: Für Aufenthalte über 3 Monate erforderlich. Zu beantragen vor der Reise bei der Botschaft bzw. dem Konsulat des Herkunftslandes.

EU-Bürger und Schweizer, die sich länger als 3 Monate in Dänemark aufhalten wollen, müssen sich bei der zuständigen Verwaltungsbehörde melden, um die notwendige Bescheinigung ihres Aufenthaltsrechtes einzuholen. Möglicherweise ist dazu der Reisepass erforderlich.

EU-Bürger und Schweizer, die in Dänemark bis zu 6 Monaten arbeiten, brauchen für diesen Zeitraum keine Aufenthaltsgenehmigung einzuholen.

Bearbeitungsdauer

Kurzfristiger Aufenthalt: ca. 5-12 Arbeitstage. Maximal 15 Tage.
Längerfristiger Aufenthalt: Mehrere Monate.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Elektronischer Reisepass für Personen unter 24 Jahren oder noch gültiger maschinenlesbarer Kinderreisepass (dieser wird seit dem 1.1.2024 nicht mehr ausgestellt; bereits vorhandene Kinderreisepässe können bis zum Ablauf ihrer Gültigkeit entsprechend der Einreisebestimmungen der einzelnen Länder genutzt werden) oder Personalausweis.

Österreicher: Personalausweis oder eigener Reisepass.

Schweizer: Identitätskarte oder Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Achtung: Minderjährige sollten die Einverständniserklärung von nicht mitreisenden Elternteilen / Sorgeberechtigten vorlegen können.

Einreise mit Haustieren

Hunde, Katzen und Frettchen aus EU-Ländern und aus nicht tollwutfreien Drittstaaten benötigen einen EU-Heimtierausweis (pet pass), der nur von dazu ermächtigten Tierärzten ausgestellt werden kann, und müssen als Kennung einen implantierten Mikrochip am Hals tragen. Aus dem Heimtierausweis muss hervorgehen, dass bei dem Tier eine gültige Tollwutimpfung, ggf. eine gültige Auffrischungsimpfung gegen Tollwut, vorgenommen wurde. Die Einfuhr ist auf 5 Tiere beschränkt. Heimtiere unter 4 Monate sind von der Impfpflicht gegen Tollwut ausgenommen. 
 
Für Hunde, Katzen und Frettchen sowie für Vögel und Kleintiere aus nicht tollwutfreien Drittstaaten gilt die folgende zusätzliche Vorschrift:
Für jedes Tier wird ein Gesundheitszeugnis benötigt. Für den Eintritt in das EU-Gebiet muss bei den Haustieren 3 Monate vor der Einreise eine Untersuchung auf Anwesenheit von vakzinalen Antikörpern durchgeführt werden. Ausnahme: Die 3-Monatsfrist gilt nicht für Heimtiere aus dessen EU-Heimtierausweis hervorgeht, dass die Blutentnahme durchgeführt wurde bevor dieses Tier das Gebiet der Gemeinschaft verlassen hat und dass bei der Blutanalyse genügend Antikörper auf Tollwut nachgewiesen worden sind.
 
Für Hunde, Katzen und Frettchen aus tollwutfreien Drittstaaten (z.B. Schweiz, Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und Vatikanstadt) kann ebenfalls der Heimtierausweis, der eine gültige Tollwutimpfung bestätigt, für die Einfuhr benutzt werden.

Der kurz- oder mittelfristige Import von Hunden, Katzen und Frettchen auf die Faröer Inseln ist verboten. Nur Personen, die ihren permanenten Wohnsitz auf den Faröer Inseln haben, dürfen unter bestimmten Umständen Haustiere einführen. Einfuhrgenehmigungen für Grönland werden sehr restriktiv behandelt.

Anmerkung: Vögel aus Ländern, die von der Vogelgrippe betroffen sind, dürfen nicht eingeführt werden.

Hinweis: Hunde der Rassen

Pit Bull Terrier, 

Tosa Inu, 

American Staffordshire Terrier,
Fila Brasileiro,
Dogo Argentino (argentinische Dogge),
American Bulldog,
Boerboel,
Kangal,
Zentralasiatischer Owtscharka,
Kaukasischer Owtscharka,
Südrussischer Owtscharka,
Tornjak,

Šarplaninac sowie Hunde aus Kreuzungen mit diesen Rassen und einige neuere Hunderassen aus Osteuropa dürfen nicht nach Dänemark verbracht werden, wenn diese nach dem 17. März 2010 angeschafft wurden (Ausnahmen: Pit Bull Terrier und Tosa Inu dürfen in keinem Fall nach Dänemark verbracht werden). Des Weiteren besteht Leinenpflicht für alle Hunde ganzjährig in Wäldern und von April bis September an Stränden.

Hinweis: Hunde (außer Blindenhunde) dürfen dänische Restaurants nicht betreten.

Gesundheitsvorsorge

Übersicht

Alle Ausländer, die sich vorübergehend in Dänemark aufhalten, haben Anspruch auf kostenlose Krankenhaus- und Ambulanzbehandlung im Notfall. Die Behandlung in Arztpraxen ist nur dann nicht selbst zu tragen, wenn es sich um einen Vertragsarzt handelt und man vor Beginn der Behandlung seinen Versicherungsnachweis vorlegt.

In Dänemark gibt es einige private Arztwachen, die keinen Vertrag mit dem dänischen Krankenversicherungssystem haben. Die Kosten, die nicht über die europäische Krankenversicherungskarte abgerechnet werden können muss der Reisende privat tragen.

Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC). Die EHIC regelt die Versorgung und Kostenrückerstattung beim Krankheitsfall für EU- und EFTA-Staatsbürger.
Aushelfender Träger ist der dänische Gesundheitsdienst. Im Notfall behandeln Vertragsärzte der Sozial- und Gesundheitsverwaltung. Auskünfte über Anschriften von Vertragsärzten sind beim zuständigen Landkreisamt (Amtskommune) erhältlich.

In der EHIC ist kein Rücktransport nach einer schweren Erkrankung oder einem Unfall im Ausland enthalten. Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen diese Leistung nicht anbieten. Einen Rücktransport bezahlen nur private Reiseversicherungen. Es wird deshalb empfohlen für die Dauer des Aufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden.

Der Notdienst in Dänemark hat die Rufnummer 112.

In den Apotheken sind nur Medikamente erhältlich, die von dänischen oder anderen skandinavischen Ärzten verschrieben werden. Manche Medikamente, die in anderen europäischen Ländern rezeptfrei sind, erhält man in Dänemark nur auf Rezept. Der Patient trägt einen Teil der Kosten.

Andere Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken, Poliomyelitis und Influenza) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden.

Landesweit besteht von April bis Oktober das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Das Infektionsrisiko für die von Zecken verursachte Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird als gering eingestuft. Einzelerkrankungen wurden aus Bornholm  und dem nördlichen Seeland gemeldet. Gegen diese Krankheit ist eine Impfung möglich.

Tollwut kommt landesweit gelegentlich vor. Überträger sind u.a. streunende Hunde, Katzen, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Gesundheitszeugnis

In Dänemark und in allen anderen EU-Ländern gilt neben dem digitalen COVID-19-Impfpass (EU Digital COVID Certificate) auch der Nachweis des COVID-Impfstatus mit dem Impfausweis in Papierform. Dänemark akzeptiert das Schweizer COVID-Zertifikat.

Geld

Währung

1 Dänische Krone = 100 Øre. Währungskürzel: dkr, DKK (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 1000, 500, 200, 100 und 50 dkr, Münzen in den Nennbeträgen 20, 10, 5, 2 und 1 dkr sowie 50 Øre.

Kreditkarten

Mastercard, American Express, Diners Club, Visa und alle anderen gängigen Kreditkarten werden angenommen. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarten. Kreditkarten werden von allen Geldinstituten sowie vielen Hotels, Restaurants und größeren Geschäften akzeptiert.
 

Geldautomaten

Die alte Girocard
Mit der Girocard (ehemals ec-Karte) wie Maestro-Karte, V Pay oder Sparcard und Pin-Nummer kann europaweit Bargeld in der Landeswährung von Geldautomaten abgehoben werden. In vielen europäischen Ländern ist es auch möglich, in Geschäften mit der Debitkarte zu bezahlen. Karten mit dem Cirrus-, V-Pay- oder dem Maestro-Symbol (nur noch bis Ende 2027 auf noch gültigen Girocards) werden europaweit akzeptiert. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten. 
 
Die neue Debitcard und ihre Nutzung im Ausland
Aus der Girocard wurde eine Debitcard: Seit 2023 stellen Banken keine neuen Girokarten mehr mit dem Maestro-Symbol aus. Noch gültige Karten mit dem Maestro-Symbol können jedoch im In- und Ausland weiterhin bis zum Ablauf ihrer Gültigkeit genutzt werden. Spätestens Ende 2027 wird es das Maestro-Symbol nicht mehr geben.
 
Maestro-Nachfolger sind „Debit Mastercard“, „Visa Debit“ oder „V-Pay“. Visa Debit und Debit Mastercard sind weltweit in mehr als 200 Ländern, in denen Visa und Mastercard akzeptiert werden, nutzbar. Karten mit dem V-PAY-Logo können in Dänemark zum Bezahlen und Geldabheben genutzt werden. In EU-Ländern, die den Euro nicht als Landeswährung haben, können beim Bezahlen und beim Geldabheben jedoch Gebühren fällig werden. Für die Buchung von Reisen oder Mietwagen werden oft nur Kreditkarten akzeptiert. Zur Sicherheit gehört neben einer Debitkarte auch immer eine Kreditkarte ins Reisegepäck.
 

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren. 

Reiseschecks

Reiseschecks sind in Deutschland und in der Schweiz nicht mehr und in Österreich kaum noch erhältlich. In Dänemark werden Reisescheck so gut wie nicht mehr akzeptiert. 

 

Öffnungszeiten der Bank

Mo-Mi und Fr 09.30-16.00/17.00 Uhr, Do 09.30-18.00 Uhr. Einige Banken in Kopenhagen haben Mo-Fr von 09.30-17.00 Uhr geöffnet. Manche Wechselstuben haben bis Mitternacht geöffnet.

Devisenbestimmungen

 

Für Reisende innerhalb und von außerhalb der EU bestehen keine Beschränkungen für die Einfuhr oder Ausfuhr von Landes- und Fremdwährungen, aber es besteht Deklarationspflicht von Geldmitteln ab einem Gegenwert von 10.000 € (zu Barmitteln zählen neben Bargeld auch Reiseschecks, Sparbücher, andere Währungen, auf Dritte ausgestellte Schecks, der tatsächliche Wert von Edelmetallen wie Gold, Silber und Platin (Goldmünzen mit einem Goldgehalt von mindestens 90 Prozent, ungemünztes Gold in Form von Barren, Nuggets oder Klumpen mit einem Goldgehalt von mindestens 99,5 Prozent), Edelsteine (aber nicht Schmuck)).

Geldwechsel

Fremdwährungen können in Banken und Wechselstuben getauscht werden, allerdings können Banken das Einwechseln von großen ausländischen Banknoten ablehnen. Unabhängig von der Höhe des Betrages wird eine Wechselgebühr erhoben.

Wechselkurse

DKK

Öffentliche Feiertage

year

2024

Zollfrei Einkaufen

Überblick

Folgende Artikel können (bei Einreise aus Nicht-EU-Ländern) zollfrei nach Dänemark von Personen ab 17 Jahren eingeführt werden:

200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak;
1 l Spirituosen mit einem Alkoholgehalt über 22% oder 2 l Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von höchstens 22% oder Schaumwein;
4 l Tafelwein;
16 l Bier;
Geschenke/sonstige Waren bis zu einem Gesamtwert von umgerechnet 430 € (ca. 3.250 dkr, Flug- und Seereisen) bzw. 300 € (ca. 2.250 dkr, Reisen mit der Bahn/dem Auto).
 

Importbestimmungen

Reisende, die von außerhalb der Europäischen Union u.a. Fleisch- und Milcherzeugnisse in die EU einführen, müssen diese anmelden. Wer diese Produkte nicht anmeldet, muss mit Geldstrafen oder strafrechtlicher Ahndung rechnen.

Verbotene Importe

Frische, unbearbeitete Lebensmittel dürfen nicht eingeführt werden.

Für lebendes Geflügel, Fleisch und Fleischerzeugnisse besteht im Reiseverkehr ein generelles Einfuhrverbot aus Drittländern (ausgenommen aus den Färöer, Grönland, Island, Liechtenstein und der Schweiz).

Import/Export in die EU

Der Warenverkehr innerhalb der EU ist für Reisende unbeschränkt, sofern die Waren für den persönlichen Bedarf und nicht für den Weiterverkauf bestimmt sind. Außerdem dürfen die Waren nicht in Duty-free-Shops gekauft worden sein. Über den persönlichen Eigenbedarf kann von den Reisenden ein Nachweis verlangt werden. Die Mitgliedstaaten haben das Recht, Verbrauchsteuern auf Spirituosen oder Tabakwaren zu erheben, wenn diese Produkte nicht für den Eigenbedarf bestimmt sind. 

Als persönlicher Bedarf gelten folgende Höchstmengen:
800 Zigaretten (Personen ab 18 J.);
400 Zigarillos (Personen ab 18 J.);
200 Zigarren (Personen ab 18 J.);
1 kg Tabak (Personen ab 18 J.);
10 Liter hochprozentige Alkoholika (über 22 %) (Personen ab 18 J.);
20 Liter mit Alkohol angereicherter Wein (z. B. Port oder Sherry) (weniger als 22 %) (Personen ab 18 J.);
90 Liter Wein (davon höchstens 60 Liter Schaumwein) (Personen ab 18 J.);
110 Liter Bier (Personen ab 18 J.);
Tee, Parfüms und Souvenirs sind bei der Einreise nach Dänemark ohne Begrenzung. Ausgenommen davon sind jedoch Goldlegierungen und Goldplattierungen in unbearbeitetem Zustand oder als Halbzeug (Halbfabrikat) und Treibstoff. Kraftstoff darf nur mineralölsteuerfrei aus einem EG-Mitgliedstaat eingeführt werden, wenn er sich im Tank des Fahrzeuges oder in einem mitgeführten Reservebehälter befindet. Dabei wird eine Kraftstoffmenge von bis zu 10 Litern im Reservebehälter nicht beanstandet.

Wenn darüber hinausgehende Mengen dieser Waren mitgeführt werden, wäre z. B. eine Hochzeit ein Ereignis, mit dem sich ein Großeinkauf begründen ließe.
Anmerkung: Allerdings gibt es bestimmte Ausnahmen von der Regelung des unbeschränkten Warenverkehrs. Sie betreffen insbesondere den Neufahrzeugkauf und Einkäufe zu gewerblichen Zwecken. (Nähere Informationen hinsichtlich Steuern für Kraftfahrzeuge stehen im Leitfaden „Kauf von Waren und Dienstleistungen im Binnenmarkt“ der Europäischen Kommission.)

EU

Der Duty-free-Verkauf auf Flug- und Schiffshäfen wurde für Reisen innerhalb der EU abgeschafft. Nur noch Reisende, die die EU verlassen, können im Duty-free-Shop billig einkaufen. Bei der Einfuhr von Waren in ein EU-Land, die in Duty-free-Shops in einem anderen EU-Land gekauft wurden, gelten dieselben Reisefreimengen und derselbe Reisefreibetrag wie bei der Einreise aus nicht EU-Ländern.

Kontaktadressen

Wirtschaft

Geschäftsetikette

Fast alle dänischen Geschäftsleute sprechen Englisch, manche auch Deutsch. Pünktlichkeit wird sehr geschätzt. Die Ferienzeit im Sommer zwischen Mitte Juni bis Mitte August ist für Geschäftsbesuche weniger geeignet.

Um Geschäftsreisende kümmert man sich ausgezeichnet und sorgt für das Mittagessen, Taxis, die Unterkunft und wenn nötig auch für ein Tagesprogramm. Treffen finden fast immer in Räumlichkeiten statt, in denen nicht geraucht werden darf, ein mäßiger Alkoholgenuss bei einem Geschäftsmittag- oder -abendessen ist aber möglich.

Öffnungszeiten

Geschäftszeiten: Mo-Fr 08.00/09.00-16.00/17.00 Uhr. Viele Geschäfte schließen am Freitag früher.

Kommunikation

Post

In den Postämtern hängen Gebührenlisten für den Post- und Telefonverkehr aus. An alle Postämter kann man auch postlagernd schreiben. Die Postämter öffnen Mo-Fr 09.00-17.30 Uhr, einige auch Sa 09.00-12.00 Uhr.

Telefon

Die Landesvorwahl ist die 0045. Internationale Gespräche können günstig über das Handy in der EU geführt werden. 

In Dänemark gibt es keine öffentlichen Telefonzellen mehr.

Mobiltelefon

GSM 900/1800, 3G (2100 Mhz) und 4G 1800/2600 Mhz). Mobilfunkgesellschaften umfassen u.a. Telia A/S Denmark (GSM 1800) und Telenor (GSM 900/1800).

Auslandsroaming ist innerhalb der EU zum regulären Heimattarif des jeweiligen Anbieters nutzbar. Roaming-Gebühren wurden innerhalb der EU Mitte 2017 abgeschafft. 

Internet

Internet-Cafés sind in Dänemark nicht zahlreich vertreten. Dafür hat man drahtlosen Zugang zum Internet in den meisten Kommunen durch zahlreiche Hotspots in Cafés, Bibliotheken und an weiteren öffentlichen Plätzen wie z.B. in der S-Bahn in Kopenhagen und am Kopenhagen Flughafen, in Ferienhäusern und an einigen wenigen Stränden. Mobiles Surfen im Internet ermöglichen u.a. auch die kostenpflichtigen Goodspeed-Wi-Fi-Hotspots.

Radio

Zahlreiche deutschsprachige Radiosender lassen sich u.a. über Astra-Satelliten bzw. über das Internet in Dänemark empfangen.

Sehenswürdigkeiten

Unterkunft

Andere Unterkunftsmöglichkeiten

Urlaub in einem Ferienhaus ist bei vielen Besuchern Dänemarks sehr beliebt. Visit Denmark bietet einen Überblick über die Anbieter der über 200.000 Ferienhäuser jeder Kategorie in Dänemark.

Zimmer werden auch auf zahlreichen Bauernhöfen vermietet. Wer möchte, darf auf dem Bauernhof mithelfen. Mitunter sind auch Nebengebäude als Ferienwohnungen ausgebaut worden. Zahlreiche Bauernhöfe haben eigene Forellenbäche. Alle Bauernhöfe und Ferienwohnungen werden regelmäßig vom Fremdenverkehrsamt überprüft. Weitere Informationen erteilt der Landesverband für Bauernhofurlaub in Dänemark (bondegaardsferie.dk).

Camping

Ein Campingpass wird auf einigen Campingplätzen benötigt. Dieser ist auf den Campingplätzen erhältlich. Über 500 ausgewiesene Zeltplätze stehen zur Verfügung. Niveau und Preis sind sehr unterschiedlich. Kinder unter 4 Jahren bezahlen die Hälfte. DK-Camp: Industrivey 5D, 7120 Vejle (Tel: +45 7571 2960. www.dk-camp.dk).

Kategorien: 1-5 Sterne. Vom Dänischen Campingverband überprüfte Plätze sind mit einem grünen Zeltsymbol gekennzeichnet. 5-Sterne-Plätze: Erfüllt höchste Ansprüche. 3-Sterne-Plätze: Duschen, Steckdosen für Rasierapparat und Fön, Waschmaschinen, Kochvorrichtungen, Einkaufsmöglichkeiten. 1-Stern-Plätze: Minimale Ausstattung wie sanitäre Anlagen, Trinkwasser usw.

Ein Campingplatzverzeichnis ist vom Fremdenverkehrsamt erhältlich (s. Adressen). Qualitätslogos weisen besonders geeignete Campingplätze für Aktive (z.B. Radler, Golfer oder Angler) aus. Visit Denmark listet die Campingplätze, die bereits das Angel-, Golf- oder das Fahrrad-Qualitätslogo erhalten haben.

Hotels

Zimmer können bei der Hotelinformation am Kopenhagener Hauptbahnhof gebucht werden. Die örtlichen Fremdenverkehrsämter sind ebenfalls behilflich. Zahlreiche Hotels und Pensionen stehen in den Urlaubsgebieten zur Verfügung. Dänischer Hotel- und Gaststättenverband: HORESTA, Vodroffsvej 32, 1900 Frederiksberg C (Tel: +45 35 24 80 80. www.danishhotels.dk).

Hotelklassifizierung: Hotels werden in die Hotelstars Union-Sternekategorien von einem bis fünf Sterne eingeteilt.

'Grüner Schlüssel': Viele der Hotels und einfacheren Unterkunftsmöglichkeiten nehmen ebenso an einem anderen Kategoriensystem teil, das nach ökologischen Prinzipien funktioniert. Um das Zertifikat für Umweltfreundlichkeit zu erhalten, müssen 55 strenge Kriterien erfüllt sein. Eine Liste der so genannten "Grüner Schlüssel"- Hotels und Unterkünfte ist erhältlich von: The Green Key (greenkey.dk/) oder von HORESTA.

Einkaufen

Überblick

Kopenhagen hat einige sehr exzellente Einkaufsmöglichkeiten zu bieten. Die Haupteinkaufsstraßen sind die Købmagergade, Østergade und Niels Hemmingsens Gad. Es lohnt sich aber auch einen Blick in die kleinen Seitenstraßen zu werfen, in denen viele kleinere Läden ihre Waren anbieten. Auch in vielen anderen dänischen Städten laden hübsch angelegte Fußgängerzonen mit gemütlichen Cafés zu einem Einkaufsbummel ein.

Typisch dänisch sind z. B. Bing & Grøndal- und Königlich-Dänisches Porzellan, Holmegård-Gläser, Georg-Jensen-Silberwaren, Bornholmer Keramik, Wollartikel der Färöer sowie Legobaukästen. 

Besucher aus Ländern außerhalb der EU können die Mehrwertsteuer (MOMS) zurückverlangen, wenn die gekauften Gegenstände direkt vom Geschäft an die Heimatadresse geschickt werden (Einkaufswert mindestens: 3100 dkr).

Öffnungszeiten

In der Regel: Mo-Do 10.00-18.00 Uhr, Fr 10.00-19.00 Uhr, Sa 10.00-14.00 Uhr (im Allg.) /-17 Uhr (größere Geschäfte in Großstädten). So 12:00-16:00 Uhr (größere Geschäfte in Großstädten).

Anmerkung

In den Supermärkten wird bei der Preisauszeichnung der Preis für größere Mengen einer Ware häufig groß gedruckt, der Einzelstückpreis steht klein darunter.

Nachtleben

Einleitung

In Dänemark gibt es ein ausgeprägtes Nachtleben. In größeren Städten wie z.B. Aarhus, Aalborg, Göteborg, Silkeborg oder Odense gibt es ein umfangreiches Unterhaltungsangebot. Vor allem in Kopenhagen, das bekannt ist für seine Jazzszene, wird die Nacht gern zum Tag: In den zahlreichen Konzerthallen, Musikkneipen und Jazzklubs treten namhafte internationale Künstler auf. Bekannt ist vor allem das Copenhagen Jazzhouse (Internet: jazzhouse.dk). Die ersten Cafés öffnen morgens um 05.00 Uhr, wenn die Nachtklubs schließen. Die meisten Lokationen befinden sich in der Nähe des Rathausplatzes sowie in den Gassen zwischen den Straßen Strøget, Gothersgade und Vester Voldgade. In den kleineren Städten ist zwar weniger los, doch gibt es auch hier meistens ein paar gemütliche Kneipen, gute Restaurants oder eine Bar. 

In den Sommermonaten locken zahlreiche Festivals, Open-Air-Theater und weitere Events die Menschen ins Freie. In Ringkøbing kann man in der warmen Jahreszeit allabendlich an einer Stadtführung mit einem singenden Nachtwächter teilnehmen (Beginn: 21:00 Uhr). Im Winter geht es wie in allen skandinavischen Ländern etwas ruhiger zu. 

In Kopenhagen gibt es auch ein vielfältiges kulturelles Angebot. Im Opernhaus Det Kongelige Teater (Internet: www.kglteater.dk) gibt es allabendlich Opern- und Ballettaufführungen sowie Orchesterkonzerte. Hier kann man auch Aufführungen des Königlich Dänischen Balletts sehen. Im Det Ny Teater (Internet: www.detnyteater.dk) werden u.a. international bekannte Musicals. Manche Varietés in Kopenhagen sind gleichzeitig Restaurants. 

 

Kulinarisches

Übersicht

Ein wichtiger Bestandteil der dänischen Küche sind Meeresfrüchte, süßsauer marinierte oder geräucherte Heringe, Makrelen, Kabeljau, Dorsch, Seelachs, Scholle und Krabben. Herzhafte Spezialitäten sind Schweinekrustenbraten mit Rotkohl, Leberpastete mit gerösteten Zwiebeln und dänischer Höhlenkäse. Im Sommer und Herbst wird die Speisekarte durch Beeren und Pilze bereichert. Die Dänen lieben Süßigkeiten aller Art: Blätterteiggebäck mit Sahnefüllung und Zuckerguss, Sahneeis mit Frucht- oder Schokoladensoße, Lakritz, Pfefferminzpastillen und bunte Bonbons. Vielerorts gibt es Dropskøgereien, wo man dem Zuckerbäcker bei der Bonbonherstellung zusehen kann. In Kopenhagen gibt es zahlreiche Feinschmeckerlokale, außergewöhnlich viele Restaurants findet man auch in Aalborg. Pizzerias und Schnellrestaurants gibt es in allen Städten. Imbissstände, die heiße Würstchen (Pølser) und Hotdogs, Pommes frites, Erfrischungsgetränke und Bier verkaufen, findet man an jeder Straßenecke.
 

Regionale Spezialitäten

Viele Dänen essen Smørrebrød zur Mittagszeit - mit Wurst, Fisch oder Käse belegte und üppig garnierte Brote, die mit Messer und Gabel gegessen werden. Kaltes Büffet (Koldt Bord) mit Selbstbedienung wird in zahlreichen Restaurants angeboten. Oft gibt es eine große Auswahl an Fisch und Fleisch, Wurst und Käse, Salaten, warmen Gerichten und Nachspeisen. Man isst die verschiedenen Gänge der Reihe nach. Zum Frühstück gibt es Tee oder Kaffee, verschiedene Brotsorten, Brötchen, Marmelade, Käse, Wurst und gekochte Eier.

Wissenswertes

Der dänische Hotel- und Restaurantverband kennzeichnet Restaurants, die eine besondere Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse von Diabetikern richten. Das Zeichen zeigt eine Kochmütze, um welche der Satz 'Diabetes mad - sund mad for alle' ('Diabetikeressen – gesundes Essen für alle') geschrieben steht.

Trinkgeld

In den Rechnungen der Hotels und Restaurants ist das Trinkgeld bereits enthalten, ebenso in Taxigebühren. Gepäckträger und Personal in öffentlichen Toiletten erwarten ein Trinkgeld. 

Regionale Getränke

Dänische Brauereien wie Carlsberg und Tuborg produzieren zahlreiche Sorten Bier (Øl). Ein weiteres Nationalgetränk ist Akvavit (Aquavit), auch Snapsgenannt. Aquavit wird eiskalt serviert und zu kalten Mahlzeiten mit Bier getrunken; wie überall in Skandinavien ist Alkohol jedoch teuer.

Mindestalter für den Verzehr alkoholischer Getränke

In Dänemark darf man ab 16 Jahren Bier und Wein sowie ab 18 Jahren Spirituosen trinken.

Kultur

Religion

95% evangelisch-lutherisch; es gibt eine kleine katholische und muslimische Minderheit; ca. 3000 Juden.

Soziale Verhaltensregeln

Allgemeines: Der Dannebrog (die Nationalflagge) und das Königshaus werden hoch geschätzt. 2019 wurde der Dannebrog 800 Jahre alt. 

Umgangsformen: Die Dänen verhalten sich sehr respektvoll zueinander. Hände schüttelt man beim ersten Kennenlernen und nur wieder dann, wenn man sich längere Zeit nicht gesehen hat. Man spricht sich mit dem Vornamen und Du an. Gesiezt werden nur Personen über 75 und die Königin, die erst geduzt werden darf, wenn sie es anbietet. Dänen bedanken sich sehr häufig.

Einladungen: Viele Dänen ziehen vor dem Betreten einer Wohnung die Schuhe aus. Gäste sollten erst trinken, nachdem der Gastgeber sein Glas hebt - »Prost« heißt Skål. Nach dem Essen bedanken sich Dänen mit Tak for mad bei Koch oder Köchin.

Kleidung: Legere Kleidung wird überall akzeptiert, Abendkleidung wird nur bei besonderen Anlässen und in exklusiven Hotels und Restaurants erwartet. Verschleierungsverbot: In Dänemark ist das Tragen von Burkas, Nikabs, Masken, Sturmhauben und falschen Bärten verboten.

Fotografieren: Personen sollten gefragt werden, bevor man sie fotografiert. Die Bewohner der Freistadt Christiania verbitten sich das Fotografieren ausdrücklich.

Rauchen: Rauchen ist in allen öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Verkehrsmitteln, an allen Arbeitsplätzen des öffentlichen Dienstes sowie in allen größeren Speise- und Ausschankstätten verboten. Meistens gibt es jedoch abgetrennte Raucherkabinen. In Kneipen gilt ab einer Größe von hundert Quadratmetern ein totales Rauchverbot. Nur noch Betreiber kleiner Schankstätten können selbst entscheiden, ob sie das Rauchen zulassen wollen oder nicht. Viele Hotels bieten Raucherzimmer an.

Trinkgeld: Trinkgeld zu geben, ist in Dänemark eher unüblich. Es ist meist schon in der Rechnung enthalten. Es kann aber bei großer Zufriedenheit mit dem Service gegeben werden. 

Klima

Beste Reisezeit

Der meist mäßig warme Sommer dauert von Juni bis August. Milde Winter (Dez. - März). Februar ist der kälteste Monat, Frühling und Herbst sind mild. Am wärmsten ist das Wetter in Dänemark ab dem Frühlingsmonat April bis in den Herbst hinein bis Mitte Oktober.


Durch ihre Lage am Golfstrom ist das Klima der Färöer relativ mild, die Winter sind warm, es gibt jedoch ganzjährig viel Wind. Die Herbstmonate sowie der Westen sind am regenreichsten. Die Sommermonate sind kühl mit nur wenig Sonnenschein aber den geringsten Niederschlägen.
 

Sprache

Überblick

Amtssprache ist Dänisch. Viele Dänen sprechen auch Deutsch, Englisch oder Französisch. Auf den Färöern ist Färöisch Amtssprache, Dänisch ist Schulpflicht.

Redewendungen


  • Acht = Otte

  • Achtzig = Firs

  • Auf Wiedersehen = Farvel, Hej-Hej

  • Ausgang = Udgang

  • Bier = Øl

  • Bitte = No single word in Danish

  • Danke = Tak

  • Dienstag = Tirsdag

  • Doktor = Læge

  • Donnerstag = Torsdag

  • Drei = Tre

  • Dreißig = Tredive

  • Eingang = Indgang

  • Einhundert = Hundrede

  • Eins = En

  • Eintausend = Tusind

  • Freitag = Fredag

  • Fünf = Fem

  • Fünfzig = Halvtreds

  • Gefahr = Fare

  • Geschlossen = Lukket

  • Hallo = Hej/Goddag

  • Heute = Idag

  • Hotel = Hotel

  • Ich fühle mich krank = Jeg har det dårligt

  • Ich verstehe nicht = Jeg forstår ikke

  • Ja = Ja

  • Mein Name ist … = Jeg hedder …

  • Menü = Menu

  • Mir geht es sehr gut = Jeg har det godt

  • Mittwoch = Onsdag

  • Montag = Mandag

  • Morgen = Imorgen

  • Nein = Nej

  • Neun = Ni

  • Neunzig = Halvfems

  • Offen = Åben

  • Restaurant = Restaurant

  • Samstag = Lørdag

  • Sechs = Seks

  • Sechzig = Tres

  • Sieben = Syv

  • Siebzig = Halvfjerds

  • Sonntag = Søndag

  • Sprichst du Deutsch/ Englisch? = Taler du tysk/engelsk?

  • Toiletten = Toiletter

  • Vier = Fire

  • Vierzig = Fyrre

  • Wein = Vin

  • Wie geht es dir? = Hvordan har du det?

  • Wieviel kostet das? = Hvor meget koster det?

  • Wo ist…? = Hvor er …?

  • Zehn = Ti

  • Zwanzig = Tyve

  • Zwei = To

Nach oben

VR International Länderinformationen Bereitgestellt von Columbus Travel Media Ltd.

https://www.derreisefuehrer.com

Copyright © 2023

Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite