Kap Verde

Landesdaten

Vorwahl

+238

Fläche(qkm)

4033

Bevölkerung

555.987

Bevölkerungsdichte(pro qkm)

135

Bevölkerung im Jahr

2020

Mitglied der EU

No

Hauptnotrufnummer

130

Übersicht

Die Kapverdischen Inseln, eine betörende Mischung aus portugiesischen und westafrikanischen Einflüssen, zeichnen sich durch eine typisch afrikanische Landschaft und europäische Architektur aus.
Kap Verde, das aus zehn Vulkaninseln und fünf winzigen Inselchen besteht, bietet dem Auge spektakuläre Gebirgsketten und menschenleere Strände. Jede Insel hat ihren ganz eigenen Charakter, angefangen von der grünen und lebhaften Insel Santiago bis hin zur ruhigen Taucherinsel Boa Vista.
In den Kapverden herrschen fantastische Bedingungen für das Windsurfen, und auch für Taucher sind die Gewässer hervorragend geeignet, sich am Meeresboden zahlreiche Schiffswracks aus dem 16. Jahrhundert aus nächster Nähe anzusehen.
Die Musik spielt in Kap Verde eine wichtige Rolle. Auch der Karneval wird hier auf mehreren Inseln ausgiebig gefeiert; am bekanntesten ist das Baia das Gatas Festival.
 

Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Republik Kap Verde.

Regierung

Republik seit 1975. Verfassung von 1992, zuletzt geändert 1995 und 1999. Einkammerparlament mit 72 Mitgliedern. Unabhängig seit 1975 (ehemalige portugiesische Kolonie).

Staatsoberhaupt

José Maria Neves, seit 2021.

Regierungschef

Ulisses Correia e Silva, seit Mai 2021.

Elektrizität

220 V, 50 Hz.

Hauptstadt

Cidade de Praia.

Geographie

Kap Verde liegt ca. 460 km nordwestlich von Senegal im Atlantischen Ozean und besteht aus neun bewohnten Inseln und sechs unbewohnten Inseln, die sich in Barlavento und Sotavento aufteilen. Die Barlavento-Inselgruppe besteht aus São Vicente, São Antão, São Nicolau, Santa Lucia, Sal und Boa Vista sowie aus den kleineren Inseln Branco und Raso. São Tiago, Maio, Fogo und Brava sowie die kleineren Inseln Rei und Rombo bilden die Sotavento-Inseln. Die meisten Inseln sind gebirgig, der höchste Gipfel ist der Pico do Cano, ein aktiver Vulkan auf Fogo.

Anreise

Anreise mit dem Flugzeug

Kap Verdes nationale Fluggesellschaft Cabo Verde Airlines (VR) fliegt nonstop von Paris, Lissabon, Mailand und Rom auf die Kapverdischen Inseln.

TUI fly (X3) verbindet Frankfurt/M. und München einmal wöchentlich nonstop mit Boa Vista; Weiterflüge nach Sal sind möglich.

TAP Portugal (TP) bietet Flüge u.a. von Frankfurt/M., München, Wien, Genf, Zürich über Lissabon zu den kapverdischen Inseln an. Zubringerflüge nach Lissabon sind mit den nationalen Fluglinien möglich.

Flugzeiten

Frankfurt/M. - Boa Vista: 6 Std. 35 Min. (nonstop); Frankfurt/M. - Sal: 8 Std.; München - Boa Vista: 6 Std. 40 Min. (nonstop); München - Sal: 8 Std. 5 Min.; Wien - Boa Vista: 16 Std. 40 Min.; Wien - Sal: 10 Std. 45 Min.; Zürich - Boa Vista: 8 Std. 35 Min.; Zürich - Sal: 8 Std. 5 Min.

Ausreisegebühr

Flughafensicherheitsgebühr

Ankommende Passagiere

Inlandflüge: 150 CVE (ca. 1,36 €) pro Passagier.

internationale Flüge: 3400 CVE (ca. 30,83 €) pro Passagier.

Zahlungsarten

Ausnahmsweise bei der Ankunft auf den kapverdischen Inseln am Flughafen oder über eine Online-Registrierung, spätestens 5 Tage vor Reiseantritt.

 

Anreise mit dem Pkw

Unterlagen: Zusätzlich zum nationalen Führerschein ist der Internationale Führerschein erforderlich.

 

Anreise mit dem Schiff

Mindelo auf São Vicente ist der größte Hafen; er wird von Kreuzfahrt- und Frachtschiffen angelaufen. Weitere Häfen befinden sich in Praia, Sal Rei (Boa Vista) und Tarrafal (São Nicolau).

Kreuzfahrtschiffe

AIDA, TUI CruisesHapag Lloyd und Sea Cloud (Segelkreuzfahrten) laufen auf ihren in europäischen Häfen startenden Kreuzfahrten auch die Kapverden an. Die meisten Kreuzfahrten starten auf den Kanarischen Inseln und in Funchal (Madeira).

 

Vor Ort unterwegs

Unterwegs mit dem Flugzeug

Bestfly sverbindet die Kapverdischen Inseln miteinander.

Unterwegs mit dem Auto/dem Bus

Das gesamte Straßennetz umfasst ca. 1.400 km. Die meisten Orte der verschiedenen Inseln sind an das jeweilige Straßennetz angeschlossen.

Rechtsverkehr/Linksverkehr

r

Zustand der Straßen

Ein Großteil des Straßennetzes ist asphaltiert oder mit Kopfsteinpflaster versehen.

Sal besitzt eine autobahnähnlich ausgebaute Verbindungsstraße zwischen dem Flughafen und Santa Maria, im Süden der Insel, und Praia eine autobahnähnlich ausgebaute Ringstraße (Circular da Praia) um die Stadt mit Flughafenanschluss.

Autovermietung

Mietwägen sind auf den Hauptinseln erhältlich und sollten möglichst im Voraus gebucht werden. Das Mindestalter für Fahrer liegt bei 18 Jahren. Fahrer unter 25 Jahren bezahlen oft eine Jungfahrergebühr.

Taxi

In größeren Städten sind überall Taxis verfügbar. Außerdem gibt es sowohl in den Städten als auch in ländlichen Gebieten sehr günstige Sammeltaxis, die erst abfahren, wenn alle Plätze besetzt sind. Fahrgäste haben in Sammeltaxis auch die Möglichkeit mehrere Plätze zu bezahlen, und so die Abfahrt zu beschleunigen.

Fahrrad

Auf den größeren Inseln, wie Sal und Boa Vista, gibt es Fahrradverleiher.

Reisebus

Kleinbusse oder Pickups, sogenannte Aluguer, werden als Sammeltaxis genutzt, die die Dörfer untereinander verbinden. Sie können auch privat gemietet werden.

Vorschriften

Verkehrsbestimmungen:
- Ein Versicherungsnachweis muss sichtbar an der Windschutzscheibe befestigt sein.
- Kinder unter 12 Jahren müssen auf dem Rücksitz befördert werden.

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
- innerorts: 50 km/h;
- außerorts: 80 km/h.

Pannenhilfsdienst

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49 (0)89 22 22 22, bei Erkrankungen: +49 (0)89 76 76 76.

Bei Pannen oder Unfällen mit dem Mietwagen ist zunächst der Autovermieter zu kontaktieren.

Dokumentation

Zusätzlich zum nationalen Führerschein ist der Internationale Führerschein erforderlich.

 

Unterwegs in der Stadt

In Praia und Mindelo verkehren im Stadtgebiet Busse. In den Inselstädten sind sowohl Taxis zur Einzelnutzung als auch günstige Sammeltaxis zu finden.

 

Vor Ort unterwegs mit der Bahn

Auf den Kapverden gibt es keinen Bahnverkehr.

 

Unterwegs mit dem Schiff

Fähren von CV Interilhas verkehren regelmäßig zwischen den Inseln Boa Vista, Brava, Fogo, Maio, Sal, Santiago, Santo Antão, São Nicolau und São Vicente.

 

Reisewarnung

Überblick

Stand - Thu, 01 Feb 2024 12:00:00 +0100
(Unverändert gültig seit: Fri, 02 Feb 2024 09:54:07 +0100)

Letzte Änderungen: 

Gesundheit - Aktuelles

Redaktionelle Änderungen

Lagen können sich schnell verändern und entwickeln. Wir empfehlen Ihnen:
- Abonnieren Sie unseren Newsletter oder nutzen Sie unsere App „Sicher Reisen".
- Registrieren Sie sich in unserer Krisenvorsorgeliste.
- Beachten Sie die Hinweise im Ratgeber für Notfallvorsorge und  des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.
- Bitte beachten Sie die Hinweise unter COVID-19.
- Achten Sie auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz.
- Erkundigen Sie sich vorab bei den Behörden/Botschaften Ihres Reiselandes zu den aktuell geltenden, verbindlichen Einreisebestimmungen sowie bei Ihrem Reiseveranstalter/Ihrer Flug-/Schifffahrts-/Eisenbahngesellschaft nach den geltenden Beförderungsbestimmungen.
- Verfolgen Sie bei Ihrer Reiseplanung/während Ihrer Reise Nachrichten und Wetterberichte.
- Beachten Sie unseren Haftungsausschluss und den Hinweis zu Inhalten anderweitiger Anbieter.

Sicherheit

Terrorismus

Innenpolitische Lage

Die innenpolitische Lage ist ruhig. Bei vereinzelten Demonstrationen können gewaltsame Auseinandersetzungen nicht ausgeschlossen werden.

  • Informieren Sie sich über die lokalen Medien.
  • Meiden Sie Demonstrationen.
  • Folgen Sie den Anweisungen lokaler Sicherheitskräfte.

Kriminalität

Kleinkriminalität wie Taschendiebstahl und Handtaschenraub kommt insbesondere an von Touristen sehr frequentierten Orten vor.
Vereinzelte bewaffnete Raubüberfälle in der Hauptstadt Praia kommen vor.

  • Bewahren Sie Geld, Ausweise, Führerschein und andere wichtige Dokumente sicher auf; speichern Sie ggf. elektronische Kopien/Fotos. Dies erleichtert im Falle von Diebstahl oder Verlust die Ausstellung eines Ersatzdokuments.
  • Bevorzugen Sie bargeldlose Zahlungen und nehmen Sie nur das für den Tag benötigte Bargeld und keine unnötigen Wertsachen mit.
  • Seien Sie an Orten wie Flughäfen, an Bushaltestellen, auf Märkten, öffentlichen Verkehrsmitteln und an Stränden besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.
  • Seien Sie bei ungewohnten E-Mails, Telefonanrufen, Gewinnmitteilungen, Angeboten und Hilfeersuchen angeblicher Bekannter skeptisch. Geben Sie keine persönlichen Daten weiter, sondern vergewissern Sie sich ggf. persönlich von der Glaubwürdigkeit oder wenden Sie sich an die Polizei.

Natur und Klima

Cabo Verde liegt im Einflussbereich des Nordost-Passats.
Seit einigen Jahren herrscht auf den kapverdischen Inseln eine außergewöhnlich große Trockenheit, was gelegentlich zu Beeinträchtigungen in der Wasserversorgung führt.
Üblicherweise ist von August bis November Regenzeit. In dieser Zeit kann es zu Tropenstürmen und Hurrikans kommen.

Cabo Verde liegt in einer seismisch aktiven Zone, weshalb es zu Erdbeben und vulkanischen Aktivitäten kommen kann.

Reiseinfos

Zuständige Auslandsvertretung

In Cabo Verde gibt es keine deutsche Botschaft. Zuständige Vertretung ist die Deutsche Botschaft Lissabon.
In Cabo Verde gibt es einen deutschen Honorarkonsul in Mindelo, der in Notfällen kontaktiert werden kann, aber nicht den gleichen Umfang an konsularischen Dienst-und Hilfeleistungen bietet wie die Botschaft. Er kann z. B. keine Pass- und Visa-Anträge entgegennehmen und im bei Passverlust keine „Not-Dokumente" (Reiseausweis als Passersatz) ausstellen. Die Botschaft Portugals in Praia stellt im Rahmen der EU-Kooperation stellvertretend für Deutschland Not-Reisedokumente für deutsche Staatsangehörige (European Travel Document) im Falle eines Passverlustes aus.

Infrastruktur/Verkehr

Das Straßennetz von Cabo Verde ist umfassend ausgebaut und auf den Inseln Santiago, Sal und Sao Vicente größtenteils asphaltiert. Die übrigen Inseln verfügen zumeist über Straßen mit Kopfsteinpflaster.

Es gibt ein nicht sehr dichtes Inlandsflugnetz sowie nicht immer zuverlässige Schiffsverbindungen zwischen den neun bewohnten Inseln des Archipels.

Führerschein

Der internationale Führerschein ist erforderlich und nur in Verbindung mit dem nationalen deutschen Führerschein gültig.

LGBTIQ

Rechtliche Besonderheiten

Cabo Verde verfolgt eine Null-Toleranz-Politik gegenüber Drogenbesitz und Drogenhandel. Verurteilungen führen zu langen Haftstrafen und hohen Geldbußen.

Geld/Kreditkarten

Landeswährung ist der Cabo Verde Escudo (CVE). Der Umtausch von Devisen ist in Banken möglich.
Größere Hotels akzeptieren in der Regel Kreditkarten und Zahlungen in EUR.

Einreise und Zoll

Einreise- und Zollbestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Bitte erkundigen Sie sich daher vorab zusätzlich bei den Vertretungen Ihres Ziellandes. Nur dort erhalten Sie rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreise- und Zollbestimmungen Ihres Reiselandes.
Der deutsche Zoll informiert über die aktuell geltenden Zollbestimmungen bei Einreise nach Deutschland.

Mögliche Einreisebeschränkungen/COVID-19

Bestimmungen zur Einreise ändern sich häufig. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei den offiziellen Stellen Cabo Verdes sowie der für Deutschland zuständigen Vertretung. Bitte beachten Sie die Hinweise unter COVID-19.

Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

  • Reisepass: Ja
  • Vorläufiger Reisepass: Ja
  • Personalausweis: Nein
  • Vorläufiger Personalausweis: Nein
  • Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen/Mindestrestgültigkeit:

Ein deutscher Personalausweis oder vorläufiger Personalausweis berechtigt nicht zur Einreise. 

Alle Reisedokumente müssen zudem sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein.

Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die touristische Einreise bis zu 30 Tagen kein Visum, müssen sich aber grundsätzlich bis zu fünf Tage vor Reiseantritt online bei der Polícia National de Cabo Verde unter Angabe der Passdaten, Reisezeitraum (Ein- und Ausreise), Flugnummer und Ort der Unterkunft registrieren; hierfür wird eine Gebühr erhoben (direkt bei elektronischer Registrierung per Kreditkarte zu begleichen).
Für touristische Aufenthalte über 30 Tage und bis zu 90 Tagen wird weiterhin ein Visum benötigt. Dieses Visum ist bei der Botschaft von Cabo Verde in Berlin zu beantragen.

In Ausnahmefällen, wenn zum Beispiel im Wohnsitzland des Reisenden keine Botschaft von Cabo Verde existiert, ist ein entsprechendes Visum bei der Einreise erhältlich.

Einreise per Boot

Bei der Anreise mit Privatschiffen (Segelyachten) ist zu beachten, dass die Einreise nur über die Häfen von Sal, Praia und Mindelo möglich ist. Verstöße gegen diese Vorschrift werden mit Geldstrafe geahndet.

Minderjährige

Es sind keine besonderen Bestimmungen für die Einreise Minderjähriger bekannt.

Einfuhrbestimmungen

Es kann maximal 1 Million CVE eingeführt werden, darüber bedarf es einer Bestätigung durch die Nationalbank Cabo Verdes, die gleichen Bestimmungen gelten für die Ausfuhr von Devisen.
Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden.

Gesundheit

Aktuelles

Derzeit treten vermehrt Denguefieber-Fälle auf. Der vorrangige Serotyp ist DENV-3.

  • Schützen Sie sich insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen, siehe Schutz vor Insekten.
  • Es gibt eine Impfung gegen Denguefieber; lassen Sie sich bzgl. Ihres persönlichen Risikos beraten.

Impfschutz

Pflichtimpfungen:

Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist ab dem Alter von 12 Monaten eine Gelbfieberimpfung nachzuweisen.

Reiseimpfungen:

Es ist eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen. Nach individueller Indikation sind zusätzlich Impfungen gegen Denguefieber, Hepatitis B und Typhus angeraten.

Standardimpfungen:

Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des RKI auf aktuellem Stand befinden.

 

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung in Cabo Verde ist nicht mit der Versorgung in Deutschland vergleichbar. Krankenhäuser mit fachärztlicher Versorgung sowie ausreichender apparativer und technischer Ausstattung gibt es nur in Praia/Santiago und Mindelo/São Vicente. Die hauptsächlich von Touristen besuchten Inseln Sal und vor allem Boa Vista bieten lediglich eine begrenzte medizinische Versorgung. Planbare Operationen, Eingriffe und Diagnostik sollten in Europa durchgeführt werden. Die Apotheken haben ein ausreichendes Sortiment wichtiger Standardmedikamente. Medikamentenfälschungen mit unsicherem Inhalt kommen vor.

  • Lassen Sie sich frühzeitig reisemedizinisch beraten und Ihren Impfschutz anpassen. Entsprechende reisemedizinische Praxen und Impfstellen sind u.a. über die DTG zu finden.
  • Nehmen Sie eine Reiseapotheke sowie regelmäßig einzunehmende Medikamente mit. Lassen Sie sich für die Einreise ggf. die Notwendigkeit ärztlich auf Englisch bescheinigen.
  • Schließen Sie eine medizinische Evakuierungsversicherung ab.

Durch Mücken, Zecken und sonstige Gliederfüßer übertragene Erkrankungen

Cabo Verde gilt als malariafrei. Gelbfieber kommt in Cabo Verde ebenfalls nicht vor.

Auf den Inseln gibt es folgende mückenübertragene Erkrankungen, die landesweit ganzjährig auftreten können: Denguefieber und Zikavirus-Infektionen.

  • Schützen Sie sich insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen. Benutzen Sie regelmäßig Mückenschutzmittel und tragen entsprechende Kleidung, siehe Schutz vor Insekten.
  • Eine Impfung gegen Gelbfieber ist bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet vorgeschrieben. Es gibt eine Impfung gegen Denguefieber; lassen Sie sich bzgl. Ihres persönlichen Risikos beraten.

Erkrankungen im Zusammenhang mit mangelnder Hygiene

Insbesondere durch mangelnde Trinkwasser-, Lebensmittel und Handhygiene können Erkrankungen auftreten, die oft mit Durchfällen einhergehen. Häufig treten unbestimmte Reisedurchfälle auf. Cholera hingegen betrifft Reisende so gut wie nie. Bestimmte Viruserkrankungen der Leber (Virushepatitis A und E), Shigellose und Typhus treten auch bei Reisenden auf.

  • Beachten Sie unsere grundlegenden Hygienehinweise.
  • Lassen Sie sich hinsichtlich einer Hepatitis A- und Typhus-Impfung beraten.

Mensch-zu-Mensch-übertragene Erkrankungen

In Cabo Verde besteht das Risiko an Tuberkulose zu erkranken. Die Übertragung erfolgt durch den engen Kontakt mit infizierten Menschen.

  • Halten Sie sich grundsätzlich von krank wirkenden Personen fern. Besuchen Sie keine Beerdigungen oder Krankenhäuser.

HIV-Infektionen und bestimmte Lebererkrankungen (Virushepatitis B, C und D) können durch sexuelle Kontakte übertragen werden. Die Übertragung ist prinzipiell auch durch Drogenkonsum mit unsauberen Spritzen oder Kanülen, Tätowierungen und Bluttransfusionen möglich.

  • Verwenden Sie stets Kondome, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften.
  • Lassen Sie sich bzgl. einer Hepatitis B-Impfung ärztlich beraten.

Weitere Gesundheitsgefahren

Insbesondere in Städten kann es durch Luftverschmutzung zu gesundheitlichen Beschwerden kommen.

Intensive Sonneneinstrahlung kann zu kurz- und langfristigen Haut- und Augenschäden führen.

  • Informieren Sie sich z.B. über die App SunSmart über notwendige Sonnenschutzmaßnahmen.

Reisen ans Meer können mit besonderen Gefahren verbunden sein. Durch Tierkot verunreinigte Strände bergen ein Infektionsrisiko für parasitäre Hauterkrankungen wie z. B. Wurminfektionen.

  • Beachten Sie Warnungen lokaler Behörden.
  • Meiden Sie Strände, die auch von Tieren genutzt werden.
  • Machen Sie sich vor einem Tauchurlaub mit den grundlegenden Gefahren des Sporttauchens vertraut und lassen Sie sich vor Reiseantritt tauchmedizinisch beraten und untersuchen. Beachten Sie unsere Informationen zum Tauchen.
Bitte beachten Sie neben dem generellen Haftungsausschluss:

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Alle Angaben sind abhängig von den individuellen Reiseverhältnissen zu sehen und ersetzen nicht die ärztliche Konsultation sowie eine eingehende medizinische Beratung. Sofern zutreffend, beziehen sich Angaben i.d.R. auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland und sind insbesondere auf längere Aufenthalte vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen und Einreisen aus Drittländern können Abweichungen gelten.

Länderinfos zu Ihrem Reiseland

Hier finden Sie Adressen zuständiger diplomatischer Vertretungen und Informationen zur Politik und zu den bilateralen Beziehungen mit Deutschland.

Mehr

Weitere Hinweise für Ihre Reise

Weitere wichtige Hinweise für Ihre Reise

Pass- und Visabestimmungen

Reisepassinformationen

Ein Reisepass ist allgemein erforderlich, er muss in jedem Fall noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.

Visainformationen

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. die Staatsangehörige der folgenden in der obigen Tabelle genannten Länder für touristische Aufenthalte von bis zu 30 Tagen:

(a) Deutschland, Österreich und alle anderen EU-Länder;

(b) Schweiz.

Hinweis: Eine kostenpflichtige Online-Registrierung bei der Policia National de Cabo Verde ist für alle Reisenden bis zu 5 Tage vor der Reise auch für visumfreie Aufenthalte obligatorisch.

 

Visum bei der Einreise

Alle visumpflichtigen Nationalitäten (außer die Staatsangehörigen von Marokko) können bei der Einreise in Sal, Boa Vista und in Sao Vicente ein Visum beantragen. Es wird dennoch empfohlen, sich vor der Reise an die zuständige diplomatische Vertretung zu wenden, um längere Wartezeiten am Flughafen zu vermeiden und um eine reibungslose Einreise zu gewährleisten. 

Achtung: Die Einreise mit Privatschiffen ist nur über die Häfen von Sal, Praia und Mindelo möglich. 

Kosten

Deutschland und Österreich

Familienvisum: Berlin: 57 € (1 Elternteil + Kind) + 45 € für den Partner (einmalige Einreise, drei Monate gültig); 110 € (1 Elternteil + Kind) + 87 für den Partner (für einen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten, mehrmalige Einreise). Die Preise variieren bei den diplomatischen Vertretungen von Standort zu Standort.

Schweiz

75 CHF (einmalige Einreise); 145 CHF (mehrmalige Einreise).
Expressbearbeitung (2 Tage): zusätzlich 10 CHF.

Visaarten und Kosten

Einreisevisum (für touristische/geschäftliche Aufenthalte oder zum Transit), Familienvisum, Gruppenvisum.

Gültigkeit

90 Tage Aufenthalt (Verlängerungsmöglichkeit vor Ort).

Transit

Ansonsten visumpflichtige Transitreisende, die mit dem nächsten Anschluss weiterfliegen, den Transitraum nicht verlassen und über gültige Weiterflugtickets verfügen, benötigen kein Transitvisum.

JAXBElement

Konsularabteilung der Botschaft bzw. Konsulate (s. Kontaktadressen). Ein Visum bei Ankunft kann nur beantragt werden, wenn keine kapverdische diplomatische Vertretung im Heimatland Visa erteilt.

Antrag erforderlich

(a) 1-2 Antragsformulare (auf Portugiesisch oder Englisch auzufüllen) (downloadbar auf der Webseite der zuständigen diplomatischen Vertretung).
(b) 1-2 Passfotos.
(c) Reisepass, der bei der Ausreise noch mindestens sechs Monate gültig ist, und Kopie der relevanten Seiten.
(d) Gebühr/Zahlungsbeleg (Verrechnungsscheck oder Bankbeleg der Überweisung mit Bankstempel).

(e) Ggf. Aufenthaltserlaubnis für Deutschland, Österreich oder die Schweiz.
(f) Touristische Reisen: Kopie der Reisebestätigung bei Pauschalreisen oder des Flugtickets und der Hotelbuchung oder, wenn kein Unterkunftsnachweis vorliegt, ausreichender Geldmittel.
(g) Geschäftsreisen: Entsendungsschreiben der Firma mit Angaben zu Reiseanlass und –dauer sowie Bestätigung der Kostenübernahme; Einladungsschreiben des kapverdischen Unternehmens; Buchungsbestätigung für die Hin- und Rückreise.

Der postalischen Antragstellung sollten ein frankierter Einschreiben-Rückumschlag und der Zahlungsbeleg über die Gebühren beigefügt werden.

Bearbeitungsdauer

8 Werktage plus Postweg.

Gesetzlich vorgeschriebene Registrierung

Alle ausländischen Besucher müssen sich mindestens 5 Tage vor der Einreise online bei der Policia National de Cabo Verde registrieren. Gleichzeitig mit der Registrierung wird die Zahlung der Flughafensicherheitsgebühr fällig.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Elektronischer Reisepass für Personen unter 24 Jahren oder noch gültiger maschinenlesbarer Kinderreisepass (dieser wird seit dem 1.1.2024 nicht mehr ausgestellt; bereits vorhandene Kinderreisepässe können bis zum Ablauf ihrer Gültigkeit entsprechend der Einreisebestimmungen der einzelnen Länder genutzt werden).

Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.

Hinweis: Allein reisende Minderjährige benötigen eine beglaubigte Reiseerlaubnis des / der nicht mitreisenden Sorgeberechtigten. Nur wenn es sich um eine internationale Einverständniserklärung handelt, muss diese nicht von einem beglaubigten Übersetzer ins Portugiesische übersetzt werden.

Gesundheitsvorsorge

Übersicht

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa nicht zu vergleichen und vielfach technisch, apparativ und/ oder hygienisch hoch problematisch. Die Zahl adäquat ausgebildeter Fachärzte ist beschränkt, besonders auf dem Land.

Ein ausreichender, dort gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung sind dringend empfohlen.

Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden.

Anmerkungen Impfungen

[1] Eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber wird von allen Reisenden verlangt, die innerhalb von 6 Tagen nach Aufenthalt in einem von der WHO ausgewiesenen Infektionsgebiete einreisen wollen und über ein Jahr alt sind. Ausgenommen sind Reisende, die den Transitraum in den Infektionsgebieten nicht verlassen haben sowie Transitreisende, die in Kap Verde den Flughafen nicht verlassen.

[2] Eine Impfbescheinigung gegen Cholera ist keine Einreisebedingung, das Risiko einer Infektion besteht jedoch. Da die Wirksamkeit der Schutzimpfung umstritten ist, empfiehlt es sich, rechtzeitig vor Antritt der Reise ärztlichen Rat einholen.

[3] Ein geringes Malariarisiko besteht auf der Insel São Tiago (seit 2001 keine Fälle)von September bis Ende November.

[4] Wasser sollte generell vor der Benutzung zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist. Milch ist nicht pasteurisiert und sollte ebenfalls abgekocht werden. Trocken- und Dosenmilch nur mit keimfreiem Wasser anrühren. Milchprodukte aus ungekochter Milch am besten vermeiden. Fleisch- und Fischgerichte nur gut durchgekocht und heiß serviert essen. Der Genuss von Schweinefleisch, rohen Salaten und Mayonnaise sollte vermieden werden. Gemüse sollte gekocht und Obst geschält werden.

Andere Risiken

Das durch Stechmücken übertragene Denguefieber kommt vor. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

HIV/Aids kann eine Gefahr für alle sein, die Infektionsrisiken eingehen: Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein lebensgefährliches Risiko bergen.

Geld

Währung

1 Kap-Verde-Escudo = 100 Centavos (an den Euro gebunden). Währungskürzel: CVE (ISO-Code). Banknoten sind im Wert von 5000, 2000, 1000, 500 und 200 CVE im Umlauf; Münzen gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10, 5 und 1 CVE, sie werden jedoch nicht benutzt.

Auf Sal, Boa Vista und Santiago kann man auch mit Euro zahlen. Auf den kleineren Inseln sollte man Bargeld in Landeswährung tauschen.

Kreditkarten

Kreditkarten ausschließlich in großen Hotels akzeptiert (nur Visa). Einzelheiten vom Aussteller der jeweiligen Kreditkarte. In einigen Banken kann man gegen Gebühr Bargeld auch mit der Mastercard erhalten (Vorlage des Reisepasses).

Geldautomaten

Bankkarten
 
Mit der Kreditkarte und Pinnummer kann an Geldautomaten Geld abgehoben werden. Die Girocard (ehemals ec-Karte) mit dem Cirrus-, Plus- oder Maestro-Symbol wird weltweit akzeptiert. Sie kann an wenigen Geldautomaten mit dem Cirrus-, Plus- oder Maestro-Symbol genutzt werden. Zur Sicherheit sollten Reisende stets über eine alternative Geldversorgung wie zum Beispiel Bargeld verfügen. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten.
Hinweis: Aus der Girocard wird eine Debitcard: Im Laufe des Jahres 2023 stellen Banken keine neuen Girokarten mehr mit dem Maestro-Symbol aus. Dann noch bestehende Karten mit dem Maestro-Symbol können jedoch im In- und Ausland bis zum Ablauf ihrer Gültigkeit genutzt werden. Spätestens 2027 wird es das Maestro-Symbol nicht mehr geben. Maestro-Nachfolger ist zum Beispiel Visa. Die neuen Debitkarten, die weltweit einsetzbar sind, sind dennoch keine Kreditkarten. So werden die Beträge beim Bezahlen mit der Debitkarte sofort vom Konto abgebucht.

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren.  

Reiseschecks

Reiseschecks sind in Deutschland und in der Schweiz nicht mehr und in Österreich kaum noch erhältlich. Reiseschecks können auf Kap Verde in den größeren Städten in Banken und Wechselstuben eingelöst werden.

 

Öffnungszeiten der Bank

Mo-Fr 08.00-15.00 Uhr.

Devisenbestimmungen

Landeswährung darf maximal in Höhe von 1 Million CVE eingeführt werden. Unbeschränkte Einfuhr von Fremdwährungen, Deklarationspflicht. Ausfuhr von Fremdwährungen bis in Höhe der deklarierten Beträge, abzüglich der Umtauschbeträge.

Geldwechsel

Bei Ankunft am Flughafen in Sal, bei Banken im ganzen Land und in Wechselstuben kann Bargeld umgetauscht werden. Für den Rücktausch benötigt man die Umtauschquittungen.

Wechselkurse

CVE

Öffentliche Feiertage

year

2024

Anmerkung

[*] Diese Feiertage werden regional begangen.

Zollfrei Einkaufen

Überblick

Die folgenden Waren können zollfrei nach Kap Verde eingeführt werden:

 

• 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250g Tabak (nur Personen ab 17 Jahren).

 

• 1 l destillierte Spirituosen mit mehr als 22 %, unvergälltem Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von mindestens 80 % Vol oder

2L destillierte Getränke und Spirituosen: Vorspeisen auf Wein- oder Alkoholbasis, Tafiá, Saké oder Getränke ähnlicher Produkte mit einem Alkoholgehalt bis zu 22 % (nur Personen ab 17 Jahren).

• 2 x 1L Wein (nur Personen ab 17 Jahren).

 

• 250 ml Eau de Toilette und 50 ml Parfüm.

 

• Persönliche Gegenstände ohne kommerziellen Charakter bis zu einem Wert von 15.000 CVE (ca. 136 €).

Verbotene Importe

Waffen, Säuren und Gifte, Brandstoffe, Feuerwerkskörper und andere explosive Materialien.

Kontaktadressen

Wirtschaft

Geschäftsetikette

Englisch und Französisch dienen als Geschäftssprachen.

Geschäftskontakte

Câmara de Comercío, Industria, Agrícultura e Serviços do Barlavento (Industrie- und Handelskammer)
Av 5 Julho, Mindelo, São Vicente, Kap Verde 
Tel. +238 (0)2 32 84 95.

Câmara de Comercío, Industria e Serviços do Sotavento (Industrie- und Handelskammer)
Achada Santo António, Av. Oua 39, Praia, Santiago, Kap Verde
Tel. +238 (0)2 61 53 52.

Kommunikation

Post

Die Post ist oft sehr langsam und nicht immer zuverlässig. Luftpost nach Europa ist über eine Woche unterwegs.

Telefon

Selbstwählferndienst zu den größeren Städten. In ländlichen Regionen wird das Telefonnetz ausgebaut. Manche Telefonate von und nach Kap Verde müssen vom Fernamt vermittelt werden.

Auf den größeren Inseln gibt es zahlreiche Internetcafés, in denen man günstig telefonieren kann. In den Hotels ist dies meist recht teuer.

Mobiltelefon

GSM 900. Hauptanbieter ist Cabo Verde Telecom.

Internet

Viele Hotels bieten (meist gebührenpflichtigen) W-LAN-Internetzugang an. Internet per W-LAN wird auch an anderen Orten in den größeren Städten angeboten, z. T. sogar kostenlos.

Radio

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.

Sehenswürdigkeiten

Einkaufen

Überblick

Kleine Supermärkte sind überall zu finden. Die Preise sind ähnlich wie in Europa bzw. teurer, da 90% aller Güter importiert werden müssen. In den Hotels sind auch Geschäfte zu finden. Typische Mitbringsel aus den Kapverden sind Schildkröten aus Holz, Muschelketten, Fogowein, Fogokaffee und der Grogue, der auf den Inseln aus Zuckerrohr hergestellt wird. Der Santa-Catarina-Markt findet mittwochs und samstags statt.

Öffnungszeiten

I. Allg. Mo-Sa 08.00-12.00 und 15.00-19.00 Uhr.

Nachtleben

Einleitung

In den Hotels gibt es Discotheken und Nachtklubs, das Nachtleben spielt sich jedoch hauptsächlich auf den größeren Inseln ab. Es gibt einige Nachtclubs in Kap Verde. In Praia befindet sich ein Kulturzentrum, in dem einheimische Künstler und Musiker auftreten.

Kulinarisches

Übersicht

Die Landesspezialität ist Cachupa, das aus Mais und Bohnen zubereitet wird. Reis und Kartoffeln sind Hauptzutaten vieler Gerichte, aber auch Kürbis, Schweinefleisch und Tunfisch werden oft serviert. Einheimische Früchte sind Mangos, Bananen, Papayas und Guaven. Viele traditionelle Menüs haben Gemüsesuppe als Vorspeise, zum Nachtisch gibt es Obst. Getränke: Bier, Wein und einheimische Spirituosen sind überall erhältlich, Grog ist sehr beliebt. Alkoholfreie Getränke sind teuer.

Kultur

Religion

90% der Bevölkerung sind katholisch, die restlichen 10% gehören unterschiedlichen Religionen an.

Soziale Verhaltensregeln


Die üblichen Höflichkeitsformen sollten beachtet werden. Oben-ohne-Sonnenbaden erregt Anstoß.

Trinkgeld: 10-15 % sind üblich.

Klima

Beste Reisezeit

Tropisches Klima, schwül, zwischen 20°-30°C ganzjährig. Niederschlag nur an wenigen Tagen im August und September. Kühl und trocken Dezember bis Juni, warm Juli bis November. Beste Reisezeit Oktober bis Juni.

Sprache

Überblick

Amtssprache ist Portugiesisch, das einheimische Crioulo wird von den meisten Inselbewohnern gesprochen. Mitunter versteht man auch Englisch oder Französisch.

Nach oben

VR International Länderinformationen Bereitgestellt von Columbus Travel Media Ltd.

https://www.derreisefuehrer.com

Copyright © 2023

Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite