Dukaten

Dukaten

Herkunftsland Österreich
Feinheit -
Größe -
Erhaltung Handelsüblicher Erhaltungszustand
In den warenkorb

Die gewählte Produktvariation ist aktuell leider ausverkauft.

Aufgrund von Wartungsarbeiten sind unsere Preise von 0 bis 6 Uhr nicht abrufbar.

Beim Abrufen der Preise ist ein Fehler aufgetreten.

Dukaten aus Gold – Sammlerstücke mit großer Historie

Die österreichischen Golddukaten sind als Sammelmünzen schon seit Jahrzehnten beliebt und werden auch häufig als Geschenk – zum Geburtstag, zur Kommunion, zur Konfirmation oder Hochzeit – weitergegeben. Da bei ihrer Produktion der Aufpreis auf den Materialwert nicht hoch ist, lohnt sich die Anschaffung der Dukaten aber auch aus Anlegezwecken. Bei der ReiseBank können Sie die österreichischen Golddukaten ganz bequem, mehrwertsteuerfrei und in nur wenigen Schritten bestellen. Ihre Münzen werden Ihnen innerhalb kurzer Zeit sicher zu Ihnen nach Hause geliefert – und sind dabei selbstverständlich versichert.

Golddukaten haben eine lange Geschichte

Die Dukaten haben eine lange Geschichte: 1284 wurden sie zum ersten Mal geprägt – in Venedig. Schnell verbreiteten sie sich über ganz Europa. Der Name „Dukat“ stammt von der Inschrift auf der Rückseite dieser ersten Prägung. „Si tibi Christe datus quem tu regis iste ducatus“, stand dort in lateinischer Sprache. Zu Deutsch: „Dir, Christus, sei dieses Herzogtum gegeben, welches du regierst.“

Es gibt auch Dukaten mit falschem Datum

Die Nachprägungen der Münzen, die heute gehandelt werden, sind österreichische Golddukaten. Bis 1857 zählten sie zu den Umlaufmünzen – das heißt, dass die Münzen als gesetzliches Zahlungsmittel genutzt wurden. Danach wurde der Dukat bis 1915 nur noch als Handelsmünze amtlich hergestellt. Die Nachprägungen, hergestellt von der Münze Österreich, tragen das Datum 1915, also den letzten Zeitpunkt der Auflage als Handelsmünze. Es gibt aber auch seltene Dukaten mit dem Prägejahr 1951. Das falsche Datum kam durch einen Fehler des Stempelschneiders zustande.

Golddukaten in zwei Varianten

Die Dukaten gibt es in zwei Versionen: als 1-fachen sowie als 4-fachen Golddukaten. Beide haben einen Feingehalt von 986,6/1000. Der 1-fache Dukaten hat einen Durchmesser von etwa 20 mm und ein Feingewicht von 3,44 Gramm. Der 4-fache Golddukaten ist mit einem Durchmesser von 39,5 mm doppelt so groß wie sein kleineres Pendant und wiegt 13,77 Gramm.

Das Design der Münzen

Auf der Vorderseite der Münze ist ein Porträt des österreichischen Kaisers Franz Josef I. mit Lorbeerkranz und der Blickrichtung nach rechts zu sehen. Die Rückseite zeigt das österreichische Wappentier, den gekrönten Doppeladler mit nach rechts und links gewandten Köpfen, über denen die Kaiserkrone geprägt ist.

Gold ist von der Mehrwertsteuer befreit

Noch ein Tipp: Gold, das für Investitionszwecke gekauft wird, ist von der Mehrwertsteuer befreit. Das gilt natürlich auch für Golddukaten, die Sie in unserem Online-Shop oder in einer der vielen ReiseBank-Filialen erwerben. Außerdem bleibt die Nachsteuerrendite bei der Investition in physisches Gold nach einer Haltefrist von einem Jahr erhalten. Bewahren Sie deshalb unbedingt den Kaufbeleg auf, damit sie diese Vorteile bei der Steuererklärung in Anspruch nehmen können.

Für welches Land benötigen Sie Bargeld?

Hier bestellen Sie bequem die empfohlenen Währungen.

Copyright © 2018 REISEBANK AG