Kronen

Kronen

Herkunftsland Österreich
Feinheit 900 / 1000
Größe ca. 19 mm
Erhaltung Handelsüblicher Erhaltungszustand
In den warenkorb

Die gewählte Produktvariation ist aktuell leider ausverkauft.

Aufgrund von Wartungsarbeiten sind unsere Preise von 0 bis 6 Uhr nicht abrufbar.

Beim Abrufen der Preise ist ein Fehler aufgetreten.

Allgemeine Informationen zur österreichischen Krone

Die österreichische Gold-Krone wurde 1892 eingeführt. Zuerst wurde die 20-Kronen Münze geprägt, 1896 und 1908 folgten die 10-Kronen Goldmünze und die 100-Kronen Goldmünze. Historisch wurde die österreichische Krone bis 1914 geprägt. Die Münzen, die in späteren Jahren zu Anlagezwecken nachgeprägt wurden, tragen das Prägejahr 1912 (10-Kronen) sowie 1915 (20- und 100-Kronen).

Design der österreichischen Krone

Auf der Vorderseite der österreichischen Krone ist Kaiser Franz Joseph der Erste zu sehen. Die Bezeichnung „St. Schwartz“ unter dem Portrait steht für den Namen des Stempelschneiders Stefan Schwartz, der die Prägung entworfen hat. Die lateinische Umschrift preist Franz Joseph den Ersten als Kaiser Österreichs von Gottes Gnaden, König von Böhmen, Galizien und Illyrien, sowie apostolischen König von Ungarn. Die Rückseite der Münze zeigt den Doppeladler, das österreichische Wappen bis zur Auflösung der österreichisch-ungarischen Monarchie im Jahr 1918. Auf dem flachen Rand der österreichischen Krone findet sich das Motto von Kaiser Franz Joseph I, „Viribus Units“ – „mit vereinten Kräften“.

Stückelungen der österreichischen Krone

Stückelung Feingewicht Durchmesser
10 Kronen 3,04 g 19 mm
20 Kronen 6,09 g 21mm
100 Kronen 30,48 g 37mm


Für welches Land benötigen Sie Bargeld?

Hier bestellen Sie bequem die empfohlenen Währungen.

Copyright © 2018 REISEBANK AG