Pressetexte

zu einzelnen Geschäftsfeldern

Goldbarren und Münzen werden bevorzugt als reale Wertanlage und als Inflationsschutz erworben

Pressebild Gold: Im Schnitt besitzt jeder Deutsche (über 18 Jahren) 75 Gramm Anlagegold

Gold in Form von Barren und Münzen ist die bevorzugte Art der Wertabsicherung

Pressebild Gold: 29 Millionen Deutsche setzen auf Gold zur Wertabsicherung in Barren und Münzen

Goldbesitz bedeutet seit jeher Sicherheit und sorgt für Unabhängigkeit

Pressebild Gold: Wer auf Gold setzt, will seit jeher sein Vermögen absichern

Über 41 Tonnen Gold bewegt

Die ReiseBank hat 2020 den Edelmetall-Umsatz und die bewegte Tonnage deutlich gesteigert. Auch zum Jahresanfang 2021 ist die Nachfrage nach Goldbarren und -münzen unverändert hoch.

„Wir unterstützen Gemeinsinn“ – eine Spendenaktion der ReiseBank

Ein Zeichen der gesellschaftlichen Solidarität setzt in diesen Tagen die ReiseBank mit der Aktion „Wir unterstützen Gemeinsinn“. Verschiedene Organisationen in Deutschland, die sich gerade in Zeiten der Corona-Krise engagieren und Unterstützung benötigen, wurden mit einer Spende bedacht. In einer ersten Tranche wurden rund 10.000 Euro an ganz unterschiedliche Institutionen verteilt.

Deutsche setzen unverändert auf Gold zur Wertabsicherung

Die neue Gold-Studie von ReiseBank und CFin - Research Center for Financial Services der Steinbeis-Hochschule Berlin zeigt eine anhaltend hohe Bereitschaft der Deutschen, in Gold zu investieren. Kein Wunder – die Zufriedenheitswerte sind unverändert hoch.

ReiseBank AG wird das fünfte Jahr in Folge das Zertifikat „Top Arbeitgeber Mittelstand Deutschland“ verliehen

Die ReiseBank AG, Deutschlands Marktführer im Geschäft mit Reisezahlungsmitteln, darf sich erneut zu den „Top Arbeitgebern Mittelstand Deutschland“ zählen.

Deutsche horten Fremdwährungen und Reiseschecks im Wert von 6,3 Mrd. Euro zu Hause

Die repräsentative Reisegeld-Studie der ReiseBank und des CFin - Research Centers der Steinbeis-Hochschule Berlin zeigt, es gibt große Sorten- und Reisescheckbestände, die noch in deutschen Schubladen lagern – aus unterschiedlichen Motiven.

Studie zeigt: Deutsche reisen „Sorten-unterversorgt“ ins Ausland

Eine neue repräsentative Reisegeld-Studie der ReiseBank und des CFin - Research Centers der Steinbeis-Hochschule Berlin zeigt, dass Bargeld das bevorzugte Zahlungsmittel im Ausland ist – die Deutschen aber zu wenig davon in Sorten mitnehmen.

1 2 3

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen

Rüdiger Schmitt, Leiter Unternehmenskommunikation

Tel. 069 / 97 88 07 305
presse(at)reisebank.de

Sie haben Fragen? Sie erreichen uns unter folgender Nummer: 069 97 88 07 650
Sie haben Fragen? Unter folgender E-Mail Adresse können Sie schriftlich mit uns in Kontakt treten: kundenservice@reisebank.de
Sie haben Fragen? Den richtigen persönlichen Ansprechpartner finden Sie in jeder unserer Geschäftsstellen.